Oktober 19, 2021
Von EA Berlin
176 ansichten


Am 04.11. jĂ€hrt sich zum zehnten Mal die Selbstenttarnung des NSU, der zwischen 2000 und 2007 zehn Menschen rassistisch motiviert und unbehelligt ermorden konnte, wĂ€hrend die Opfer und Hinterbliebenen zu VerdĂ€chtigen wurden. Spuren – das sind nicht nur die Hinweise, die Verbrecher am Tatort hinterlassen, sondern auch die Verletzungen und Narben, die ihre Taten bei den Hinterbliebenen, in migrantischen Communities und in der gesamten deutschen Gesellschaft verursachen. In ihrem Dokumentarfilm begibt sich Aysun Bademsoy auf die Suche nach diesen Spuren und stellt dabei die Frage, welcher Prozess diese Verletzungen ĂŒberhaupt heilen könnte.

FSK-Kino um 19:00, 5€ Eintritt

Im Anschluss: gemeinsame Kranzniederlegung am Mahnmal in Gedenken an die Opfer von Rassismus und Polizeigewalt auf dem Oranienplatz.




Quelle: Ea-berlin.net