Dezember 18, 2022
Von Paradox-A
176 ansichten

Lesedauer: < 1 Minute

… ist neben →sozialer Freiheit und Gleichheit einer der sozialistischen Grundwerte. Solidarisch sind Menschen und Gruppen, wenn sie die Kämpfe anders positionierter Personen und Gruppen unterstützen, weil sie trotz ihrer Unterschiede Gemeinsamkeiten in den Zielen sehen und die zwischen ihnen vorhandene Distanz überwinden möchten. Solidarität kann sich praktisch in Weitergabe von Ressourcen und in alltäglicher Unterstützung bestehen. Sie kann auch darin zum Ausdruck kommen, dass Menschen marginalisierten Gruppen Gehör verschaffen und sich für deren Themen einsetzen. Oder sie äußert sich in Angriffen auf Institutionen, welche an der Ausbeutung und Unterdrückung bestimmter Gruppen beteiligt sind. Die Erfahrung von Solidarität schafft eine besondere Form von Zusammenhalt, die es aber auch zu hinterfragen gilt, wenn daraus Abhängigkeitsbeziehungen oder eine problematische Exklusivität entstehen. Solidarität kann nicht von kapitalistischen Staaten geschaffen werden, welche daran streben Menschen zu individualisieren und Gruppen gegeneinander auszuspielen, um sie beherrschen und regulieren zu können.




Quelle: Paradox-a.de