September 20, 2022
Von Freie ArbeiterInnen Union (FAU)
196 ansichten

Gemeinsam mit einem unserer Mitglieder haben wir knapp 2000€ für nicht bezahlte Arbeit sowie fehlende Sonn- und Feiertagszuschläge eingetrieben. Die Kollegin arbeitet in der ambulanten Altenpflege für Privathaushalte. Sie musste in ihrem Betrieb bis zu 15 Tage am Stück durcharbeiten, Tätigkeiten übernehmen für die sie nicht ausgebildet war und viele unbezahlte Überstunden ableisten.

Nachdem der Chef nicht auf unsere Forderungen eingegangen war aber auch die Frist versäumt hatte, um offiziell Widerspruch einzulegen, konnten wir das Geld per Gerichtsvollzieher einziehen lassen. Mittlerweile arbeitet die Kollegin in einem anderen Pflege-Betrieb, wo die Bedingungen geringfügig besser sind. Regelmäßige Arbeit am Wochenende und zu wenig Geld am Ende des Monats bleiben.

Die Situation in der Altenpflege ist weder für die Pflegekräfte noch für die Alten tragbar. Wir brauchen eine grundlegende Verbesserung der Arbeitsbedingungen in der Pflege, die gleichzeitig eine Verbesserung der Lebensumstände Pflegebedürftiger bedeuten würde!

Um das zu erreichen müssen wir uns gewerkschaftlich organisieren. Wenn du Probleme im Betrieb hast, dich mit deinen Kolleg*innen organisieren oder andere Menschen dabei unterstützen möchtest, schreib uns an faugoe-beratung@fau.org





Quelle: Fau.org