November 17, 2020
Von Assoziation Autonomer Umtriebe
280 ansichten



19:00 Uhr | Link per Anmeldung unter: fem.cafe.dachau@grrlz.net

Wir hoffen, dass es euch gut geht und ihr diese schwierige Zeit bestmöglichst verbringt. Auch in diesem Monat möchten wir den Austausch mit euch nicht missen.
Daher haben wir ein weiteres Café geplant, das diesmal online stattfinden soll.

Triggerwarnung: Dieser Text und auch das cafĂ© beschĂ€ftigen sich mit sexueller BelĂ€stigung – wenn es dir bei diesem Thema schlecht geht, oder dir das zu viel ist, dann lies bitte nicht weiter oder hol dir eine Vertrauensperson als UnterstĂŒtzung dazu.

Das bevorstehende Thema lautet: „Catcalls“
Als ‚catcalling‘ wird verbale sexuelle BelĂ€stigung bezeichnet, etwa ‚Hinterherrufen‘ oder ‚Hinterherpfeifen‘ im öffentlichen Raum. Oft wird dies begleitet von Gesten, Hupen oder sexuellen AnnĂ€herungsversuchen. Unter diesem Verhalten leiden betroffene Menschen oft schwer und es ergeben sich viele Fragen ĂŒber Grenzen, Handlungsmöglichkeiten oder ob rechtliche Schritte möglich sind.

Ganz unter dem Motto: „Na SĂŒĂŸe*r, heute schon was vor?“ wollen wir uns gemeinsam ĂŒber diese Form der BelĂ€stigung austauschen.
Zusammen sehen wir die PULS Reportage „Sexuelle BelĂ€stigung auf der Straße: Was kann man gegen Catcalling tun?“ an.
Anschließend können wir unsere Erfahrungen, Gedanken und EindrĂŒcke austauschen.




Quelle: Autistici.org