November 1, 2021
Von Contraste
366 ansichten


Liebe Leser*innen,

ihr habt entschieden: Wir unentwegten Redakteur*innen und Autor*innen dĂŒrfen weitermachen, da die benötigten 8.000 Euro fĂŒr die Spendenaktion 2021 eingegangen sind und die Finanzlöcher gestopft werden konnten. Vielen Dank. Wir dĂŒrfen nicht nur, wir wollen natĂŒrlich auch weiterhin Monat fĂŒr Monat von Neuem im Alten schreiben. Wir wollen vor allem Positives berichten, von gelungenen Aktionen, von neu gegrĂŒndeten Projekten, von Möglichkeiten, den Kapitalismus nicht mehr zu weben. Wir wollen zeigen, dass Menschen sich nicht nur eine andere Welt wĂŒnschen, sondern dass sich Wagemutige weltweit trotz aller Widrigkeiten auf den Weg machen, immer wieder und immer mehr.

Eines der jĂŒngsten Beispiele ist die Reise von Delegierten der mexikanischen Zapatistas und des CNI (Nationaler Kongress der Indigenen). Das bĂŒrokratische Monster – in Mexiko wie in Europa – wollte sie nicht fliegen lassen. Nach Monaten der Starre sind sie nun doch in Österreich gelandet und tragen nun drei Monate lang ihre »Fackel fĂŒr das Leben« von Land zu Land.

Ebenso wagemutig bitten wir vom CONTRASTE-Projekt wiederum um 8.000 Euro UnterstĂŒtzung. Weil die Zahl der Abos und Förderabos zwar stabil geblieben ist, wir aber etwa 200 zahlende Leser*innen mehr brĂ€uchten, um uns insgesamt zu stabilisieren. Wie die Zapatistas machen wir einfach weiter in der Hoffnung auf bessere Zeiten. Macht mit.

144 Euro gingen bereits an Spenden ein. Drei neue Abos wurden bestellt, darunter die Umwandlung eines Schnupperabos. Eine neue Fördermitgliedschaft kam dazu, ein bisheriges Abo wurde in ein Förderabo gewandelt. 36-mal wurde geschnuppert. Vielen Dank.

Gerne wĂŒrdigen wir unsere Spender*innen durch Namensnennung. Schreibt dazu bitte im Verwendungszweck »Name ja« oder sendet eine E-Mail an abos@contraste.org.

Aus der CONTRASTE-Redaktion grĂŒĂŸt

Heinz Weinhausen




Quelle: Contraste.org