Februar 18, 2021
Von Indymedia
134 ansichten


Alle Downloads und Links findet ihr auf der Website des Anarchistischen Radios Berlin.

Als Anarchistisches Radio Berlin freuen wir uns, euch ein Interview prĂ€sentieren zu können, das wir mit Personen aus Rio de Janeiro und NiterĂłi in Brasilien gefĂŒhrt haben: Junior und Timo. Im Interview geht es um ein Dokumentarfilmprojekt des Centro de Midia Independente Rio de Janeiro. Das ist das brasilianische Indymedia bzw. die Gruppe in Rio de Janeiro. Der Film begleitet eine Welle monatelanger Schulbesetzungen, die im Jahr 2016 stattfanden und das ganze Land damals beschĂ€ftigten. Der Film möchte diese fĂŒr die autonomen und antiautoritĂ€ren Bewegungen wichtigen historischen Moment filmisch ein GedĂ€chtnis geben. Im Interview lernen wir auf diese Weise viel ĂŒber die HintergrĂŒnde dieser Besetzungen und erhalten Einblicke in das, was sie besonders machte: Sie waren zu einem guten Teil unbeeinflusste Versuche der horizontalen Selbstverwaltung von Jugendlichen, die nicht nur Bestand hatten, sondern auch konkrete Ziele erreichten.

Ein paar Hinweise zum Aufbau des Interviews und der TonqualitĂ€t. Wir haben das Interview zu dritt gefĂŒhrt, wobei Timo in beide sprachliche Richtungen konsekutiv ĂŒbersetzt sowie teilweise Antworten aus der eigenen Perspektiven ergĂ€nzt hat – vielen Dank nochmals dafĂŒr! Anschließend wurde im Schnitt die deutsche Übersetzung ĂŒber die portugiesischen Antworten von Junior gelegt, zugunsten der Abspielzeit. Das Interview wurde ĂŒber das Internet gefĂŒhrt. Leider kam es immer wieder zu kleineren Verbindungsproblemen, die sich in den Antwortteilen niederschlagen. Wir bitten, das zu entschuldigen, und sind aber der Meinung, dass sich das Anhören nichtsdestotrotz mehr als lohnt.

LĂ€nge: 53:42 min

All unsere monatlichen Podcasts auf einem Blick findet ihr ĂŒbrigens hier. Den letzten MonatsrĂŒckblick zum Monat Januar hier.

Neben dem Podcast haben wir vor Kurzem auch andere BeitrÀge veröffentlicht:

* Ein Interview mit der Gruppe “Mare Liberum” ĂŒber Frontex und illegale Pushbacks im Mittelmeer
* Ein Interview ĂŒber das Rave gegen das Patriarchat und queerfeministischen Aktivismus in Berlin
* Ein Interview zur RĂ€umung der Zeltstadt in der Rummelsburger Bucht Berlin
* Ein Interview mit Maxida MĂ€rak und Gabriel Kuhn zur Situation der indigenen Sami im hohen Norden Europas
* Ein Interview ĂŒber den Mord an Pavlos Fyssas und den Prozess gegen die Neonazi-Partei Golden Dawn
* Sonderberichterstattung zur Liebig34-RÀumung zum Nachhören

Viel Spaß!

Euer A-Radio Berlin

ps.: Ihr findet uns jetzt ĂŒbrigens auch bei Twitter und Mastodon, wo ihr uns fleißig folgen könnt 🙂 (@aradio_berlin)
ps2.: Wenn ihr immer informiert werden wollt, wenn unsere neuen BeitrĂ€ge erscheinen, könnt ihr gerne unseren Feed hier abonnieren. Den Feed fĂŒr die weiteren Audios findet ihr hier.
ps3.: FĂŒr unsere internationale Arbeit suchen wir weiterhin Menschen, die fĂŒr (ehrenamtliche) Transkriptionen in den Sprachen Englisch, Deutsch und Spanisch oder fĂŒr Übersetzungen zwischen diesen Sprachen zur VerfĂŒgung stehen. Meldet euch bitte unter aradio-berlin(at)riseup(punkt)net.




Quelle: De.indymedia.org