Mai 25, 2021
Von FAU Flensburg
354 ansichten


Knapp sechs Wochen nachdem der Berliner »Mietendeckel« durch das Bundesverfassungsgericht gekippt worden war, gingen am Pfingstsonntag 10.000 Menschen gegen teure Mieten auf die Straße. Seit dem Urteil hat sich die Situation für Mieter in der Hauptstadt deutlich verschlechtert. Viele Vermieter sind in die Offensive gegangen. Es werden nicht nur vierstellige Nachzahlungen eingefordert, sondern oft auch illegal Mieten erhöht.

Ein Vermieter, der besonders durch seine kriminellen Machenschaften aufgefallen ist, ist die Familie Blaczko. Am Tag der Urteilsverkündung versendete das Unternehmen mit Firmensitz in Miami hämische E-Mails, unterzeichnet mit dem Kürzel »fy« – der englischen Abkürzung für »Fick dich«. »Die Probleme der Mieterinnen und Mieter bei Blaczko reichen von der Videoüberwachung über teilgewerbliche Mietverträge für Wohnraum bis hin zu fingierten Untermietverträgen, mit denen Mitarbeiter der Hausverwaltung als Hauptmieter auftreten«, erzählte Mio Decker von der Mietergewerkschaft gegenüber jW. Die Gewerkschafter unterstützen eine Initiative von Blaczko-Mietern, ihre Forderungen kollektiv durchzusetzen. »Meine Miete liegt fast 50 Prozent über dem Mietspiegel«, sagte Blaczko-Mieter Tobias Schmitt (Name geändert) gegenüber jW. Er ist erst jüngst zur Initiative hinzugestoßen.

Mittlerweile schickt die Hausverwaltung private Sicherheitsdienste, um die Vernetzung von Mietern zu verhindern und Namen der aktiven auszukundschaften. »Nach einer vergangenen Flyeraktion klingelte es um halb zwölf nachts Sturm bei mir«, erzählt Schmitt. Er wurde seinen Angaben zufolge mit den Worten »Komm’ runter, du Arschloch, du weißt, worum es geht« bedroht. Es brauche nicht nur eine Enteignung der größten Wohnungsunternehmen, wie sie die Kampagne »Deutsche Wohnen und Co. enteignen« (DWE) vorschlägt, meint Decker von der Mietergewerkschaft. Auch die Firma der Familie Blaczko mit ihren wohl knapp 1.000 Wohnungen in Berlin gehöre enteignet.

Mehr lesen (www.jungewelt.de) 




Quelle: Fau-fl.org