Januar 16, 2022
Von End Of Road
340 ansichten

Wuppertal. Die BĂŒrgerinitiative Osterholz Bleibt veefĂŒgt ĂŒber sehr starke Hinweise, dass am Montag mit der RĂ€umung des Barrios und der Abholzung des wundervollen Waldes begonnen wird. Wir nehmen das ernst, obwohl es keine hunterprozentige Sicherheit geben kann, weil von verantwortlicher Seite kein genaues Datum genannt werden soll. Wer geplant hat, selbst in den Wald zu kommen, sollte bereits am Wochenende anreisen. Verbreitet diese Meldung bitte auf allen euren InformationskanĂ€len! Das wĂ€re eine wirklich große UnterstĂŒtzung.

Tag X

Die Vorbereitungen auf Montag, den 17. Januar als Tag X laufen. Vielleicht gelingt es, die RÀumung hinauszuzögern. Verhindern wird auf jeden Fall sehr schwierig werden. Dazu brÀuchte es engagierte Massen im Wald und in der Umgebung und dazu Ausdauer.

Auch von UnterstĂŒtzer*innen, die den Wald nicht besetzen wollen, kann am Tag der RĂ€umung einige Verwirrung im und um den Wald herum gestiftet werden, um die Polizei abzulenken. Wichtig wĂ€re auch eine unabhĂ€ngige Berichterstattung. Die offiziellen Medien verlassen sich hĂ€ufig auf die Presseberichte der Polizei und Polizeigewalt bleibt allzu oft ausgeklammert. Bitte darauf achten, dass RĂŒcksicht zu nehmen ist, wenn Menschen nicht gefilmt werden wollen. Um Aktivist*innen nicht unnötig der Repression auszusetzen, sollten Gesichter ohnehin in der Bildverarbeitung ĂŒbermalt werden. Auch das berĂŒcksichtigen Journalist*innen hĂ€ufig nicht.

Am Abend des TAG X findet um 18 Uhr ab Bahnhof (Wuppertal) Vohwinkel eine BĂŒndnisdemo mit vielen wĂŒtenden Menschen statt.

Alle die es nicht nach Wuppertal schaffen, können auch an anderer Stelle das Ganze in die Öffentlichkeit bringen. (Solidarische Transparente, phantasievolle Aktionen, Texte verfassen und publizieren, Flyer entwerfen usw.) Gerne könnt ihr ĂŒber eure AktivitĂ€ten eine Mail an jeder-baum-zaehlt@riseup.net senden, damit ĂŒber sie berichtet werden kann. Auch ĂŒber Solifotos wird sich sicherlich gefreut.

Auch nach der RĂ€umung ist der dann noch bestehende Restwald weiter bedroht. Es ist nicht der letzte Akt eines Dramas. Wenn den Kalkwerken Oetelshofen nicht Einhalt geboten wird, handelt es sich um nur eine Teilrodung „ihres“ intakten Waldes, der fĂŒr sie nur MĂŒll ist und fĂŒr uns und andere Lebewesen Frei- und Lebensraum.

Fall ihr ĂŒber den RĂ€umungs SMS-Verteiler informiert werden wollt, einfach eine Handynummer an jeder-baum-zaehlt@riseup.net schicken.

Kontakt Osterholz Barrio: +4915777114402 osterholzbarrio@riseup.net

Die EA Nummer lautet: 0641201099540

Spendenkonto fĂŒr Antirepressionsarbeit

Aktuelles:

Blog der Besetzung:  https://jederbaumzaehlt.noblogs.org/

Seite der BĂŒrger*inneninitiative: https://osterholzbleibt.org/

Enough 14: https://enough-is-enough14.org/

Terminseiten:
https://www.hermine-termine.net/
https://plotter.infoladen.de/

Material:

Karte der Umgebung (PDF)

Karte, mit gekennzeichnetem Ort der Besetzung

Weiterlesen:

Osterholz Wald in Wuppertal: „Wir sind bereit fĂŒr die Revolte“ – Ein Interview




Quelle: Endofroad.blackblogs.org