April 14, 2021
Von Emrawi
136 ansichten


Mit dieser Kampagne wollen wir uns lokal und global mit anderen demokratischen KrĂ€ften gegen rassistische, sexistische, rechte und faschistische Politik vernetzen und so auch den antifaschistischen Kampf in der TĂŒrkei stĂ€rken.

Das kapitalistische System, dessen UnzulĂ€nglichkeit durch die Corona-Pandemie noch deutlicher geworden ist, fĂŒhrt zu immer mehr Armut und Ungleichheit. ReaktionĂ€re KrĂ€fte nutzen diese Krise um die Vorherrschaft von Patriarchat, Rassismus und Ausbeutung von Mensch und Natur weiter voranzutreiben.

Der Aufstieg von unterdrĂŒckerischen, autoritĂ€ren bis hin zu offen faschistischen Regimen ist nicht nur ein Trend, der in LĂ€ndern wie Polen, Ungarn oder Brasilien zu beobachten ist, sondern ist weltweit auf dem Vormarsch.

Parallel dazu vertieft sich in der TĂŒrkei die faschistische AKP-MHP Koalition, die eine Zerstörung demokratischer Rechte vorantreibt und durch ihre Politik des Schreckens mit Gewalt und EinschĂŒchterung die Bevölkerung unter Druck setzt.

Alle kurdischen Regionen werden dabei zu Kriegsgebieten erklÀrt. Und als ob die rassistischen Massaker innerhalb der Grenzen nicht in schon genug wÀren, werden nun auch Orte, an denen Kurd:innen in Syrien und im Irak leben, besetzt.

Die AKP-MHP Regierung nutzt die Pandemie als weitere Gelegenheit, um ihre ausbeuterische, rassistische und sexistische Politik voranzutreiben. Arbeitslose leben in Hunger, Millionen von GeflĂŒchteten leiden unter den menschenunwĂŒrdige Lebensbedingungen, jeden Tag werden mindestens drei Frauen ermordet und das Leben fĂŒr LGBTQIA+ Personen hat sich zu einem Albtraum entwickelt.

Der Austritt aus der Istanbuler Konvention war nur der Höhepunkt der GewaltausĂŒbung, Kriminalisierung und Diskriminierung gegenĂŒber Frauen und LGBTQIA+ Personen.

WĂ€hrend junge Studierende nach Protesten als „Terrorist:innen“ deklariert werden, will die Regierung gewaltsam ein Verbot der linken prokurdischen Oppositionspartei HDP durchsetzen.

Wir rufen also alle unsere Genoss:innen, VerbĂŒndete, UnterstĂŒtzer:innen und Freund:innen auf GEMEINSAM fĂŒr eine bessere, gerechtere Welt fĂŒr uns alle, und gegen den den Faschismus zu kĂ€mpfen!

Kommt am 17.04. zur Demo um 15:30 am Hauptbahnhof Wien

Lasst uns unsere KĂ€mpfe verbinden und zusammenfĂŒhren

ADGB (BĂŒndnis der demokratischen KrĂ€fte Europa)




Quelle: Emrawi.org