November 13, 2020
Von Anarchist Black Cross Dresden
349 ansichten


Am 8. November wurde in Beloosjorsk der Anarchist Denis Moroz festgenommen. Er wurde zu 15 Tagen verurteilt.

Heute, am 12. November, wurde der Anarchist Mikalai Diadok festgenommen. Seit Juli waren die Cops auf der Suche nach ihm, weshalb er seit dem im Untergrund lebte. Wie es jetzt zur Verhaftung kam, ist nicht klar.
Den Berichten der Bullen zufolge wird ihm ein schwerer Verstoss gegen die öffentlichen Ordnung (Art. 342) vorgeworfen, durch die Administration seines eigenen Telegrammkanals Mikalai und des anarchistischen Nachrichtenportals Pramen. Das Video der Cops nach seiner Verhaftung zeigt, dass TrĂ€nengas oder Pfefferspray gegen ihn eingesetzt wurde und dass sich sein Kiefer nicht gut bewegt. Sein persönlicher Kanal wurde von den Cops ĂŒbernommen, aber Blogger eröffneten einen neuen Kanal (https://t.me/MDziadok), um den Aktivisten zu unterstĂŒtzen.

Mikalai verbrachte bereits fĂŒnf Jahre im Knast. Er wurde zusammen mit anderen Aktivisten im Oktober 2010 wegen des Verdachts des Angriffs auf die russische Botschaft in SolidaritĂ€t mit den Verhafteten von Chimki in Russland inhaftiert. Er wurde zu fĂŒnf Jahren verurteilt. Am 26. Februar 2015 wurde er wegen Verletzung der GefĂ€ngnisregeln zu einem weiteren Jahr verurteilt. Auf Druck der EuropĂ€ischen Union wurde er jedoch am 22. August 2015 vom PrĂ€sidenten begnadigt.

Heute wird Dmitrij Rezanowitsch, ein anarchistischer Partisan und einfach ein guter Mensch, 31 Jahre alt. Schickt ihm zu seinem Geburtstag eine Postkarte ins KGB-GefÀngnis, falls ihr dies nicht schon getan habt! Möglichkeit, Briefe per Mail nach Belarus zu schicken.

Repression kostet Geld!
Möglichkeiten um zu spenden:

ABC-Belarus
or via
Kontoinhaber:in: UGMR
IBAN: DE57 4306 0967 1216 4248 00
BIC: GENODEM1GLS
GLS GEMEINSCHAFTSBANK EG
Verwendungszweck: Spende ABC Belarus

Niemand ist frei, bis alle frei sind!
UnterstĂŒtzt den Aufstand in Belarus gegen das autoritĂ€re Regime!




Quelle: Abcdd.org