Februar 28, 2021
Von Anarchist Black Cross Dresden
224 ansichten


Nur noch eine Woche! Auf zur feministisch anarchistischen Antiknastkundgebung nach Chemnitz.

Wir möchten mit euch gemeinsam aus Dresden Anreisen. Deshalb treffen wir uns am Sonntag, den 7. MÀrz um 12:30Uhr vor dem Hauptbahnhof in Dresden (Eingang Wiener Platz).

„Keine ist frei solange nicht Alle frei sind!“

Knast ist ein Mittel des Staates, sozialen Problemen zu begegnen. Er soll dich „resozialisieren“. Du hast aber kaum Gelegenheit zur
Selbstbestimmung und bist vom Rest der Gesellschaft isoliert. Jede*r Dritte landet nach Freilassung wieder dort, denn er hilft nicht Gefangenen, sondern der Herrschaftssicherung. Knast ist ein gewaltvoller und monotoner Ort. Das autoritÀre Strafsystem verstÀrkt Diskriminierung und wirtschaftliche Ausbeutung.

Wenn auch Du denkst, dass Knast keine Lösung fĂŒr individuelle und
gesellschaftliche Probleme sein kann, dann komm mit uns am 07.03.2021 zur JVA Chemnitz. Dort wollen wir die Gefangenen ein StĂŒck aus der Isolation holen, uns gemeinsam ĂŒber die ZustĂ€nde im Knast informieren und unsere SolidaritĂ€t zeigen.




Quelle: Abcdd.org