Januar 27, 2021
Von Indymedia
291 ansichten


Im Januar 2021 haben wir zwei Mal verteilt: Einmal in Bochum und neu auch in Dortmund. Aufgrund ausreichender Spenden und einer Förderung aus dem Störtebeker Fond des Kollektivbetriebs Café Libertad Kollektiv (dessen Kaffee ihr u.a auch im Black Pigeon kaufen könnt) konnten wir die Menge von Lebensmittel vervierfachen.
In Dortmund wollten wir eigentlich im anarchistischen Zentrum Black Pigeon (Scharnhorststrasse 50) eine Verteilstelle einrichten, was wir aber aufgrund des Lockdowns nicht konnten. Sobald die BuchlĂ€den wiedereröffnen wir es dort jeweils ab dem 4. Freitag im Monat ab ca. 14.00 Uhr die Möglichkeit geben Lebensmittel mitzunehmen. DafĂŒr veröffentlichen wir noch mal eine gesonderte AnkĂŒndigung. Bis dahin liefern wir dort weiter direkt an Menschen.

Aufruf zu mitmachen!

Wir sind gerade genug Menschen, um wenn nicht mehr als eine Person ausfÀllt, die aktuelle Liefermenge zu bewÀltigen. Da wir aber die Lieferungen sicher gewÀhrleisten wollen und, sollte es in der nÀchsten Zeit noch mehr Spenden geben, die Menge der Lebensmittel noch ausweiten wollen, suchen wird dringend nach mehr Menschen, die sich am Projekt beteiligen wollen. Wenn ihr Interesse habt meldet euch per Mail: alhbo(at)riseup.net.

Spenden fĂŒr Bollerwagen, Flyer und Essen

FĂŒr den Transport wollen wir außerdem zeitnah einen Bollerwagen anschaffen. WĂŒnschen tun wir uns einen klappbaren Bollerwagen mit Luftbereifung. Klappbar sollte er sein, damit wir ihn ohne Problem nach Dortmund und zurĂŒcknehmen können. HierfĂŒr und fĂŒr den Druck von Material (Flyern und BroschĂŒren) in den nĂ€chsten Monaten bitten wir um Spenden mit den Verwendungszweck „Material“ in Höhe von 100 Euro. Zum Bollerwagen tun wir selbst noch was dabei. Sollten wir mehr Geld erhalten geht das alles direkt in Lebensmittel. Auch falls jemensch so einem Bollerwagen hat und uns zur VerfĂŒgung stellen wird (meldet euch dann bitte in den 1-2 Wochen bei uns – in Dortmund wurde uns schon einer angeboten,  wir brauchen aber noch einen fĂŒr Bochum), wĂŒrden wir das Geld dafĂŒr fĂŒr Lebensmittel nutzen. SelbstverstĂ€ndlich werden wir den Wagen befreundeten Gruppen und Projekten zur VerfĂŒgung stellen.
Des weiteren könnt ihr auch mit dem Verwendungszweck „Lebensmittelhilfen“ weiterhin fĂŒr Lebensmittel spenden, wir haben schon einige Ideen wie wir mehr Menschen versorgen können.
An dieser Stelle auch nochmal der Hinweis, dass wir verpackte und nicht abgelaufene Lebensmittel, genauso wie Obst&GemĂŒse auch annehmen und uns ĂŒber jeden Betrag freuen den wir nicht an Unternehmen zahlen.
Hier noch einmal, die Kontoverbindung ĂŒber die ihr an uns Spenden könnt. Denkt bitte an den passenden Verwendungszweck:

BegĂŒnstigter: Verein fĂŒr Gegenseitige Hilfe
IBAN: DE28 8306 5408 0004 2543 50
Verwendungszweck: Lebensmittelhilfe ODER Material




Quelle: De.indymedia.org