Oktober 8, 2021
Von Indymedia
350 ansichten


Man kennt es eher von den großen Banken wie der Commerzbank oder Deutschen Bank, dass sie gerne sie in RĂŒstung, Kriege investieren oder faule Kredite vergeben. Man könnte meinen, dass die Sparkassen aufgrund ihrer Gemeinwohlorientierung und regionalen Verankerung keine RĂŒstungsgeschĂ€fte betreiben. Weit gefehlt. Die Wahrscheinlichkeit, dass eine Bank in zweifelhafte GeschĂ€fte investiert, liegt bei 100%.

Investitionen werden nun mal nicht moralisch betrachtet, sondern danach bewertet, ob es sich lohnt. Und Kriege, RĂŒstung, war schon immer ein lohnenswertes GeschĂ€ft. Zentralinstitute von Sparkassen gewĂ€hren regelmĂ€ĂŸig RĂŒstungsunternehmen, wie Airbus und Thyssenkrupp Kredite.

 Die Rottweiler Kreissparkasse schaut auf eine Geschichte militĂ€rischer Verstrickungen und Verankerung: Die Kreissparkasse trug mit der Volksbank zur Industrialisierung und zum Aufbau der Wirtschaft in der Region bei und war mit ein entscheidender Faktor fĂŒr das Entstehen einer militĂ€rischen Clusters in der Region.

Als 1990 Heckler & Koch vor dem Bankrott stand, wurde das RĂŒstungsunternehmen mit dem Geld von Deutsche Bank und der Kreissparkasse Rottweil gerettet und in der BĂŒrgerstiftung sitzen sie gemeinsam mit dem RĂŒstungsgiganten Rheinmetall, der bekannt ist fĂŒr seine GeschĂ€fte mit despotischen Regimen wie der TĂŒrkei.

Die Kreissparkasse Rottweil prĂ€sentiert sich als sozial und nachhaltig. Doch die Deka-Fonds, die auf der Startseite prĂ€sentiert werden, versprechen das zwar, sind es aber mitnichten: In einem Großteil der Aktien-, Misch-, Renten- und Indexfonds von Deka Investment, der Fondsgesellschaft der Kreissparkasse, befinden sich RĂŒstungsschmieden und Klimakiller-Konzerne, zum Beispiel Rheinmetall, Northrop Grumman, RWE oder Uniper. Konzerne , die unser Klima und damit unsere Zukunft massiv bedrohen!

 Das richtet sich explizit gegen unsere Klasse. Die Zerstörung der Menschheit durch KlimasĂŒnder und MilitĂ€r mĂŒssen wir als antimilitaristische Bewegung aufhalten.




Quelle: De.indymedia.org