Juni 27, 2022
Von Assoziation Autonomer Umtriebe
229 ansichten

FREIRAUM Dachau | Brunngartenstr. 7 | Beginn 20:00 Uhr | aktuelle Infos wdzwo.wordpress.com/

Eine Besetzung, eine RĂ€umung und ein Projekt, das noch lange nicht zu Ende ist. Anfang des Jahres wurde heimlich, still und leise ein seit fast 10 Jahren leerstehender Hof in Wolfersdorf im Landkreis Freising besetzt. Ein Freiraum sollte entstehen, es wurde aufgerĂ€umt, renoviert und ausgemistet. â€žPlatz ist ein Privileg und wir haben vor, ihn nicht zu verschwenden. Dass der Hof weiter verfĂ€llt, bedeutet mehr Profit fĂŒr die Erb*innen weil das Bauland darunter immer wertvoller wird. Doch mit Wohnraum und Land darf nicht spekuliert werden. Wohnraum und Land soll bedarfsorientiert im Kollektiv genutzt werden. Mit der WDzwo entsteht ein Projekt, das selbstorganisiert und basisdemokratisch gestaltet werden soll“, sagen sie.

Mitte Juni machten sie die Besetzung öffentlich. Anwohner*innen zeigten sich aufgeschlossen, â€žden Leuten hat gefallen, was wir hier machen.“ Aber wer in Bayern squat sagt, bekommt ĂŒblicherweise schnell richtig viel Besuch. Wenig ĂŒberraschend rĂŒckte am 14.06. die Polizei an und rĂ€umte den Hof. Eine Erbin hatte Anzeige erstattet. Der Vorwurf lautet Hausfriedensbruch und SachbeschĂ€digung. Letzteres ist grotesk, wenn man bedenkt, dass die Besetzer*innen auf dem verfallenen GelĂ€nde genau das Gegenteil gemacht haben. Was sie da alles gemacht haben und wie es jetzt weiter geht, davon werden die Aktivist*innen der WDzwo im CafĂ© erzĂ€hlen.




Quelle: Aaud.noblogs.org