Juni 6, 2022
Von InfoRiot
268 ansichten

Brandenburg an der Havel

Antilopen Gang im HdO: Ekstase bei 35 Grad

Brandenburg/H.Ist das T-Shirt nicht komplett durchnässt, war es kein richtiger Konzertabend. Dieser alte Grundsatz hat Bestand. Und wenn sich die Antilopen Gang im Haus der Offiziere in Brandenburg die Ehre gibt, sowieso.

Weiterlesen nach der Anzeige

Weiterlesen nach der Anzeige

Man muss den HdO-Machern Respekt zollen, eine Band dieser Güte in die Stadt gelockt zu haben. Von der Kritik gefeiert und in Person von Danger Dan, zuletzt auf Solopfaden unterwegs, mit Preisen überhäuft, könnten die drei Rapper sicher Hallen ganz anderer Größe – und somit ihre Taschen – füllen. Dass sie trotzdem leidenschaftlich und professionell vor knapp 300 Leuten in der Havelstadt spielen, als würden da 5000 Menschen vor der Bühne stehen oder sie gerade mal wieder mit den Ärzten touren, ehrt sie.

Antilopen Gang vor 300 Leuten im HdO

Wer die Band kennt, vermisst am Samstagabend nichts. Als das Konzert mit rund 90-minütiger Verspätung beginnt, ist die Setlist vollgepackt mit alten Hits zum Mitgrölen, nachdenklichen Songs nebst Klaviereinlage und Stücken des aktuellen Nummer-3-Albums “Antilopen Geldwäsche Sampler 1”. Wo die Gruppe politisch steht, darüber besteht im links-alternativen HdO-Umfeld eh kein Zweifel – was sich natürlich auch im Publikum widerspiegelt, das an diesem Abend sehr heterogen daherkommt.

Weiterlesen nach der Anzeige

Weiterlesen nach der Anzeige

Die Antilopen Gang bei ihrem Auftritt im Haus der Offiziere in Brandenburg an der Havel.

Die Antilopen Gang bei ihrem Auftritt im Haus der Offiziere in Brandenburg an der Havel.

Und so steigt mit jedem Song nicht nur die Raumtemperatur – sie dürfte die 35 Grad am Ende des Abends locker überschritten haben –, sondern auch die Ekstase der Gekommenen. „Pizza“, „Beate Zschäpe hört U2“, „Auf sie mit Gebrüll“, „Sí claro“ – was auf Platte schon ins Ohr geht, bringt die Leute im kleinen HdO-Saal mit mehr als ordentlicher Soundanlage ohne Umschweife in Wallung.

Danger Dan spielt auf dem Marienberg

Es bleibt zu hoffen, dass der Auftritt der Antilopen Gang nicht der letzte dieser Art in der Stadt bleibt. Als das HdO vor vier Jahren den Rapper Money Boy auftreten ließ, entpuppte sich das noch als kommerzieller Total-Flop, der Laden blieb zur Hälfte leer. Die Show vom Samstag beweist, dass gute Rapmusik im richtigen Umfeld die Leute sehr wohl anlockt. Gerne mehr davon!

Info: Danger Dan kommt schon bald wieder in die Stadt. Am 26. August spielt er auf der Freilichtbühne des Marienbergs ein Solokonzert. Karten gibt es noch.




Quelle: Inforiot.de