Oktober 18, 2021
Von SchwarzerPfeil
291 ansichten


cover-0.png cover-3-1.png

Zwei neue BroschĂŒren gibt es im MaschinenstĂŒrmer Distro, die sich beide mit der Zerstörung des wilden Lebens durch die Technologie und den daraus resultierenden dramatischen KlimaverĂ€nderungen auseinandersetzen. Erstere rechnet mit Windkraft und sonstigen „grĂŒnen“ Energien ab und zweitere skizziert eine anti-zivilisatorische Analyse der ökologischen Zerstörung. Beide BroschĂŒren können per E-Mail an maschinenstuermer-distro@riseup.net bestellt werden. Weitere Details und Publikationen im MaschinenstĂŒrmer Distro findet ihr hier.

Eine Sache allerdings ist vielleicht noch wichtiger, und es ist das, wo uns die Kritik an der Atomkraft erlaubt, die Rolle der Energie in ihrer ganzen Tragweite zu begreifen: die Atomkraft bestĂ€tigt, dass einzig der Staat und das Kapital die KapazitĂ€ten zur Energieproduktion innehaben dĂŒrfen, dass diese KapazitĂ€ten eine Beziehung, die mit dem AbhĂ€ngigkeitsgrad der Bevölkerungen verbunden ist, reprĂ€sentieren, dass jede revolutionĂ€re Aufwallung, die die Welt radikal verĂ€ndern will, sich mit diesen Energiekolossen auseinandersetzen mĂŒssen wird. Kurz, dass Energie Herrschaft bedeutet.

Übersetzt aus dem Französischen, 20 Seiten.

Man kann sagen, dass diejenigen, die sich fĂŒr die Fortsetzung dieser Zivilisation einsetzen, ihre Katastrophe durch die vielgepriesenen, möglichen Fortschritte der genetischen Manipulation, der Nanotechnologie, des Geo-Engineering, der Robotik und der synthetischen Biologie abwenden mögen – „der Endlösung“, die die Erde und uns selbst bis zum höchstmöglichen Grad verstĂŒmmelt und verkĂŒnstlicht. (Vielleicht gefĂ€llt ihnen diese Vorstellung besser als denjenigen Wesen, die in den Raffinerien, Slums oder dem letzten verbleibenden „Naturreservat“ eingeschlossen bleiben wĂŒrden.) Aber natĂŒrlich sprechen wir nicht von der gleichen Katastrophe wie die Staatsplaner*innen, die grĂŒnen Unternehmer*innen und professionellen UmweltschĂŒtzer*innen. FĂŒr uns reicht die Katastrophe weiter zurĂŒck als die globale ErwĂ€rmung oder der Industrialismus.

Übersetzt aus dem Englischen, 36 Seiten.

Anonym eingereichter Beitrag.

Formular um anonym BeitrÀge einzureichen:
https://schwarzerpfeil.de/anonymen-beitrag-einreichen/




Quelle: Schwarzerpfeil.de