September 6, 2021
Von Emrawi
232 ansichten


In der Gemeinde Juan C. Bonilla in Puebla hat die organisierte Widerstandsbewegung der “Pueblos Unidos de la RegiĂłn Cholulteca y de los volcanes” (Vereinte Völker der Region Cholulteca und der Vulkane) am 8. August, dem Geburtstag des Revolutionshelden Emiliano Zapata, das GelĂ€nde der Trinkwasserfirma Bonafont besetzt.

Bonafont ist eine mexikanische Tochterfirma des französischen Multis Danone und beutet – neben vielen anderen Firmen, die sich in der neuen Industriezone der Region niedergelassen haben – die lokalen Wasserreservoire der Region seit Jahren aus. Dadurch kamen die Wasserspiegel der Ziehbrunnen der Menschen vor Ort auf einen bedenklichen Tiefstand.

Die Dorfgemeinschaft der indigene Nahua organisieren sich in den Ebenen der beiden Vulkane Popocatéptl und Iztaccíhuatl bereits seit Jahrzehnten gegen infrastrukturelle Vorhaben wie beispielsweise gegen die Installation der Gasleitung des Megaprojektes Proyecto integral de morelos (PIM).

Die “Pueblos Unidos” haben die AbfĂŒllanlage in ein Kulturzentrum, die “Casa de los Pueblos”, umgewandelt, in dem an diesem Wochenende Frauen aus Puebla, anderen Bundesstaaten und LĂ€ndern zu Gast waren, die ĂŒber ihre unterschiedlichen Erfahrungen und Prozesse der Gerechtigkeit berichteten.

Im Videocall mit dem “Gira Zapatista” Camp in Basel erzĂ€hlten die Aktivistas von ihrem Kampf und riefen dazu auf, ihren Kampf gegen Bonafont (Tochtergesellschaft von Danone) mit solidarischen Aktionen in Europa zu unterstĂŒtzen.

Fuera Bonafont!

La lucha sigue!

gefunden auf: https://barrikade.info




Quelle: Emrawi.org