Mai 25, 2021
Von Indymedia
352 ansichten


Was Rohde & Schwarz macht

Der Rohde & Schwarz Konzern stellt Funktechnologie im weitesten Sinne her: Von Broadcastsystemen fĂŒr den Rundfunk bis hin zu MilitĂ€rfunkanlagen ist so gut wie alles dabei, inklusive von Test- und Überwachungssystemen, die an einige der grĂ¶ĂŸten Techproduzenten bzw. Regierungen und Geheimdienste, sowie private SicherheitskrĂ€fte auf der ganzen Welt verkauft werden.

Rohde & Schwarz Produkte finden beispielsweise, aber keineswegs ausschließlich Anwendung zur Sicherung von Grenzen (z.B. in Saudi Arabien), in MilitĂ€rfahrzeugen, -flugzeugen, -schiffen, sowie zur Steuerung von Raketen und Co. Aber auch polizeiliche und geheimdienstliche Abhöreinrichtungen werden von R&S vermarktet. Damit wird unter anderem Mobilfunk abgehört, Funkverkehr ausgewertet und GeoĂŒberwachung betrieben. Auch Lösungen fĂŒr den Polizeifunk werden vom Konzern entwickelt.

Bei Gipfeltreffen wie dem G20 Treffen 2012 in Mexiko, dem G7 Gipfel im Schloss Elmau 2015, sowie bei zahlreichen weiteren Gelegenheiten, stattet Rohde und Schwarz die Polizeien und andere Schutztruppen immer wieder mit neuesten Überwachungssystemen aus.

Zudem kommen Systeme von R&S in den Produktionshallen von MobilgerÀteherstellern zum Einsatz und tragen so auch im zivilen Bereich des technologischen Angriffs ihren Teil bei. Dabei arbeitet Rohde & Schwarz auch aktiv mit am 5G Ausbau und an Smart-City-Projekten

ProduktionsstÀtten in Europa und einige Tochterunternehmen

Auch wenn sich in der jĂŒngst angegriffenen MĂŒnchner Konzernzentrale im Keller des GebĂ€udes das Rechenzentrum des Unternehmens zu befinden scheint – jedenfalls weisen VertrĂ€ge mit der Telekom, Richtfunkanlagen auf den GebĂ€udedĂ€chern benachbarter, aber durch eine Straße getrennter UnternehmensgebĂ€ude, sowie KĂŒhlanlagen darauf hin, dass diese Insider-Information stimmt, findet in MĂŒnchen selbst wohl seit einigen Jahren keine Produktion mehr statt. Neben Produktionsstandorten in Singapur und Malaysia, sowie Brasilien sind uns in Europa Standorte in Memmingen (Riedbachstraße/Rohde-und-Schwarz-Straße), Teisnach (Kaikenrieder Straße 27,94244 Teisnach) und dem tschechischen Vimperk (Ć pidrova 49, 385 01 Vimperk) bekannt.

Zudem sind in Europa folgende Tochteruntenehmen des Konzerns ansÀssig:

  • SwissQual AG (Zuchwil, Schweiz)
  • ArpĂšge SAS
  • Topex (9-9A Dimitrie Pompeiu Blvd., Iride Business Park, Building 19, ground floor, 1st, 2nd and 3rd floor, 2nd District, 020335 Bucharest, Romania)
  • LANCOM Systems (Adenauerstraße 20 / B, 52146 WĂŒrselen)



Quelle: De.indymedia.org