Februar 23, 2021
Von Indymedia
265 ansichten


Am 16. Februar 2021 wurde Dimitris Koufontinas auf die Intensivstation im Krankenhaus von Lamia verlegt, wo er bis heute, den 22. Februar 2021, ausschliesslich Kochsalzlösung erhalten hat. Seine gesundheitliche Situation hat sich so weit verschlechtert, dass er keine FlĂŒssigkeiten mehr aufnehmen kann. Hinzu kommen SehschwĂ€che, Zahnfleischbluten, Muskel- und Gewichtsverlust. Er kann nicht mehr laufen und seine Organe sind angegriffen.

Am 22. Februar hat er gefordert, dass die Ärzt:innen die intravenöse Behandlung unterbinden.Das bedeutet, dass er sich nun, am 46. Tag seines Hungerstreiks, auch im Durststreik befindet.

Die behandelnden Ärzt:innen erklĂ€ren, dass sie nichts gegen den Willen ihres Patienten unternehmen werden. Dasheisst, dass nur der Staat die Verantwortung trĂ€gt und den Tod des Streikenden verhindern kann.

Dimitris Koufontinas befindet sich als Mitglied der revolutionĂ€ren Guerilla-Organisation 17. November (17N) seit 2002 in Gefangenschaft. Nach einem missglĂŒckten Bombenanschlag der Gruppe, bei dem ein Mitglied sehr schwer verletzt wurde, kam es zu mehreren Festnahmen und in der Folge zu Distanzierungen und einigen gegenseitigen Belastungen. Dimitris Koufontinas war erfolgreich untergetaucht, jedoch stellte er sich freiwillig, um die politische Verantwortung fĂŒr die Organisation und deren Aktionen zu ĂŒbernehmen.

In seiner jahrelangen Gefangenschaft hat er konsequent gekÀmpft und Widerstand geleistet. Er war vor diesem schon an vier Hungerstreiks beteiligt, nicht nur, um eigene Forderungen durchzusetzen, sondern auch in SolidaritÀt mit anderen Gefangenen.

Er ist in seiner Gefangenschaft dauerhaft dem Druck verschiedener Akteure ausgesetzt. Die Organisation des 17N hat im Laufe ihrer Existenz verschiedene Ziele angegriffen, die die herrschende Ordnung reprÀsentier(t)en. Hierzu gehörten Folterer der griechischen MilitÀrdiktatur, U.S.-Institutionen und Soldaten, CIA-Mitarbeiter, verschiedene Industrien und Industrielle, aber auch ein Mitglied der aktuellen Regierungspartei Nea Demokratia.

Der vom 17N hingerichtete Pavlos Bakoyannis war der Onkel des aktuellen MinisterprĂ€sidenten Mitsotakis. Vor allem diese Aktion ist eine ErklĂ€rung dafĂŒr, dass der griechische Staat und die aktuelle Regierung so bedingungslos gegen Dimitris Koufontinas vorgeht.

UnterstĂŒtzt Dimitris Koufontinas in seinem Kampf gegen den griechischen Staat und das Knastsystem.

FĂŒr die sofortige ErfĂŒllung seiner Forderungen!

Unsere Leidenschaft fĂŒr die Freiheit ist stĂ€rker als jede Repression!

Demonstration – 27.02.2021 – 15h – Kottbusser Tor

 
 

Anarchistische UnterstĂŒtzer:innen aus Berlin

Hintergrundinformationen und Aufruf zu dezentralen Aktionen: https://de.indymedia.org/node/140880




Quelle: De.indymedia.org