177 ansichten


Zweite Verteilung vor dem Kostnixladen

Im Juni haben wir das zweite mal Lebensmittel vorm Kostnixladen in Bochum verteilt, sowie auch innerhalb der Bochumer Innenstadt.
Danke einer einzelnen Spende waren dieser beiden Verteilungen möglich. Unsere Verteilung Dortmund mussten wir vorerst komplett einstellen und konzentrieren uns nun auf Bochum (bis mehr wieder mehr Geld haben). Beim Kostnixladen gab es wieder positive RĂŒckmeldungen und wir kommen auch immer in Kontakt mit Menschen aus der Nachbarschaft. Auch dieses mal sind wir all unsere Lebensmittel los geworden.

Geldnot

Nun sind leider unsere RĂŒcklagen fast komplett aufgebraucht, es befinden sich momentan noch ca 50 Euro in der Kasse. Was nicht bedeutet das wir aufhören, wir werden aber leider diesen Monat einmal das Verteilen komplett aussetzen mussten. Der Hauptgrund unserer Geldnot ist leider nach wie vor, das es recht schwierig ist konstant Spenden zu bekommen und das wir dort leider auch bis her nie erreichen konnten, das wir Menschen hatten die bereit dazu waren uns dauerhaft regelmĂ€ĂŸige kleinere BetrĂ€ge zukommen zu lassen (statt als einzelner grĂ¶ĂŸerer Spenden), was die Planung sehr schwierig macht. Als anarchistisches Projekt, bekommen wir keine staatlichen Mittel und wollen dies aufgrund der sich daraus ergebenden AbhĂ€ngigkeit gegenĂŒber dem Staat auch nicht. An dieser Stelle auch nochmal darauf hinweisen, dass wir auch Sachspenden annehmen, solange die nicht kĂŒhl-pflichtig und selbst zubereitet sind. Solange ihr dafĂŒr kein Geld ausgebt, gerne auch unvegane Lebensmittel.

Als Ziel fĂŒr unser Zukunft planen wird vor allem, um wenig Geld an Unternehmen geben zu mĂŒssen, sowie aufgrund des voranschreitenden Klimakatastrophe und der damit immer wahrscheinlicher werdenden Lebensmittelknappheit, selbst Nahrung anzubauen. Unser kleiner Garten blĂŒht bereits gut, sodass wir dieses Jahr zumindest noch einmal Lebensmittel aus unserem Garten verteilen werden können.
Wir werden weiterhin Geld brauchen und sollten irgendwann mehr zur VerfĂŒgung haben, werden wir uns Angebot einfach ausweiten.

Des weiteren werden wir in nĂ€chster Zeit mehr Werbung fĂŒr unser Projekt machen, u.a wird es selbst besprayte Taschen von uns gegen Spende geben. Wenn ihr uns unterstĂŒtzt, bitten wir euch im Bochumer Kostnixladen (Dorstener Str. 37) dafĂŒr Stoffbeutel abzugeben. Die Öffnungszeiten des Laden findet ihr auf dessen Blog. Falls ihr selbst Taschen besprayen wollt könnt ihr die Stencialsvorlagen hier runter laden.

Wir sind hoffnungsvoll, das sich die finanzielle Lage fĂŒr unser Projekt bald wieder besser wird und suchen weiterhin Menschen, die mitmachen wollen. Bei Interesse schreibt uns an alhbo@riseup.net, ebenfalls falls Sachspenden abgeben wollt.

Spenden

Sofern ihr Lust habt was zu spenden hier nochmal unsere Kontoverbindung:

BegĂŒnstigter: Verein fĂŒr Gegenseitige Hilfe
IBAN: DE28 8306 5408 0004 2543 50
Verwendungszweck: Lebensmittelhilfe

Bitte gebt unbedingt den Verwendungszweck an, weil nicht wir das Konto verwalten, sondern ein befreundeter Verein, der uns das Geld weiterleitet bzw. die Lebensmittel fĂŒr uns kauft.

PDF VORLAGE




Quelle: Alhbo.blackblogs.org