September 15, 2020
Von Squat.net
208 ansichten


Heute, am 15. September haben wir Post vom Gerichtsvollzieher T. Knop bekommen. Es wird angedroht die Liebig34 am Freitag, den 9. Oktober um 7 Uhr zu rÀumen!

Das werden wir nicht zulassen!
Wie kann es angehen, dass ein RÀumungsversuch geplant wird, obwohl öffentlich bekannt ist, dass sich ein anderer Verein als der beklagte in den RÀumen befindet?
Wie kann es sein, dass in Zeiten, in denen eine zweite Welle von Corona und #StayHome erwartet wird, ein Zuhause von so vielen Leuten gerÀumt werden soll?
Wie kann es sein, dass gerade jetzt in Zeiten von faschistoiden AufmÀrschen und Rechtsruck so massiv gegen ein feministisches, linkes und queeres Hausprojekt angegangen wird?

Wir sind wĂŒtend, aber entschlossen. Wir werden die Liebig 34 nicht ohne weiteres aufgeben.

UnterstĂŒzt uns in unserem Kampf.
Kommt zu den Vollversammlungen, nervt Politiker*innen und Hausbesitzende.
Seid kreativ! Lasst uns den RĂ€umungsversuch zum Desaster machen!

MEHR INFOS FOLGEN IN KÜRZE – WIR HALTEN EUCH AUF DEM LAUFENDEN!

Liebig34
Liebigstraße 34, 10247 Berlin
liebig34 [at] riseup [dot] net
https://squ.at/r/4u9p
http://liebig34.blogsport.de/
https://defendliebig34.noblogs.org/


Gruppen: Berlin https://radar.squat.net/de/groups/city/berlin
Veranstaltungen: Berlin https://radar.squat.net/de/events/city/Berlin
Stressfaktor https://radar.squat.net/de/stressfaktor

Gruppen: Deutschland https://radar.squat.net/de/groups/country/DE
Veranstaltungen: Deutschland https://radar.squat.net/de/events/country/DE


Indymedia https://de.indymedia.org/node/104092




Quelle: De.squat.net