Februar 28, 2021
Von Emrawi
273 ansichten


Zwar zeigen, die EntschĂ€rfungen, die es in der Novelle gab, dass unser Protest in den letzten Wochen Wirkung zeigt, aber das reicht uns noch nicht! Wir kritisieren nach wie vor die ausschließenden Elemente, die zum Ziel haben, dass unsere UniversitĂ€ten und Hochschulen noch weiter ökonomisiert und entdemokratisiert werden. Unser Statement dazu findet ihr hier: https://bildung-brennt.at/ueber-die-ug-novelle/

Wir fordern die sofortige RĂŒcknahme des Gesetzesentwurfes sowie freie Bildung und einen inklusiveren Hochschulzugang fĂŒr alle!

Gegen die weitere Ökonomisierung der UniversitĂ€ten und die Reduzierung der Studierenden und Lehrenden auf Humankapital!

Bildung und Wissenschaft sind schon ohne die Novelle prekĂ€r genug. In einer Pandemie, in der Studierende und Lehrende mehrfachbelastet sind, erwarten wir uns von der Bildungspolitik UnterstĂŒtzung und Förderung statt Straflogik.

Bildung ist ein wichtiger Schritt in Richtung einer befreiten, solidarischen Gesellschaft. Doch um dies zu erreichen, braucht es einen gesamtgesellschaftlichen Ansatz. Wir zeigen uns daher solidarisch mit Menschen, die noch akuter von der Krise betroffen sind und unter dem Fehlverhalten der Politik leiden und in irgendeiner Form Ausgrenzung erfahren – also mit all jenen, die prekĂ€r arbeiten und leben, mit Personen, die trotz leerstehender Wohnungen und Hotels auf der Straße schlafen oder auf der Flucht vor Krieg und Verfolgung an den EU-Außengrenzen stranden und in menschenunwĂŒrdigen Lagern leben mĂŒssen. Wir als Bildung Brennt sprechen uns gegen Rassismus, Sexismus, Antisemitismus, Homo-, Inter- und Transphobie und alle Arten rechter Gesinnungen aus und distanzieren uns klar davon.

Wir fordern soziale Gerechtigkeit und ein solidarisches Miteinander – im Bildungssystem und darĂŒber hinaus!

Wir demonstrieren corona-konform und mit Hygienekonzept! Das Tragen einer FFP2 Maske und Abstand halten sind ein Muss! Das Corona-Awareness-Team vor Ort wird fĂŒr die Einhaltung der Corona-Maßnahmen sorgen und außerdem findet ihr dort im Notfall Desinfektionsmittel und FPP2-Masken.

Über uns: Bildung Brennt ist eine Protestbewegung gegen die Novelle des UniversitĂ€tsgesetzes (UG) 2021 und setzt sich zudem fĂŒr einen guten Bildungszugang fĂŒr Alle ein.

Wir sind eine außerparlamentarische, basisdemokratische Form der Selbstorganisation von Studierenden, Lehrenden und allgemein von Personen die direkt von den aktuell geplanten VerĂ€nderungen der UG-Novelle negativ betroffen sein werden sowie Personen, die sich solidarisch mit ihnen erklĂ€ren.

Mehr ĂŒber uns: www.bildung-brennt.at​​​​​​​

Du möchtest dich bei Bildung brennt und unseren zukĂŒnftigen Aktionen beteiligen? Schreib uns: bildung-brennt@riseup.net

bring your FFP2 mask & friends!

2 – Meter distance & social cohesion

Education continues to burn! Therefore, on 3rd March we will go on the street togehter again. Before the UG amendment is dealt with in the science committee, we want to show clearly that we reject any further deterioration in the education system!

Although the defuses in the amendment show that our protest in recent weeks has had an effect, this is not enough for us! We still criticize the exclusionary elements, which have the goal that our universities and colleges are further economized and de-democratized. You can find our statement here: https://bildung-brennt.at/ueber-die-ug-novelle/

We demand the immediate withdrawal of the draft law as well as free education and inclusive university access for all! Against the further economization of universities and the reduction of students and teachers to human capital!

Education and science is already precarious enough without the amendment. In a pandemic where students and teachers face multiple burdens, we expect support and encouragement from education policy instead of punitive logic.

Education is an important step towards a liberated society based on solidarity. However, in order to achieve this, a macrosocial approach is needed. We therefore show solidarity with people who are even more affected by the crisis and suffer from the misconduct of politics and experience exclusion in some form – with all those who work and live precariously, with people who sleep on the streets despite empty apartments and hotels, or who are stranded at the EU’s external borders fleeing war and persecution and have to live in inhumane camps. We as Bildung Brennt speak out against racism, sexism, anti-semitism, homo-, inter- and transphobia and all kinds of right-wing sentiments and clearly distance ourselves from them.

We demand social justice and a solidary togetherness – in the education system and beyond!

We demonstrate corona-conform and with a hygiene concept! Wearing a FFP2 mask and keeping distance are a must! The Corona Awareness Team on site will ensure compliance with the corona measures and you can also aks them for disinfectants and FPP2 masks in case of emergency.

About us: Bildung Brennt is a protest movement against the amendment of the University Act (UG) 2021 and also advocates for good educational access for all.

We are an extra-parliamentary, grassroots form of self-organization of students, teachers and generally people who will be directly affected negatively by the currently planned changes of the UG amendment as well as people who declare solidarity with them.

More about us: www.bildung-brennt.at

Want to get involved with Bildung brennt and our future actions? Write us: bildung-brennt@riseup.net




Quelle: Emrawi.org