September 14, 2021
Von InfoRiot
203 ansichten


MĂŒllsĂ€cke, Handschuhe und Greifer liegen schon bereit. Jetzt werden Brandenburger gesucht, die am Samstag, 18. September, gemeinsam den MĂŒll von den Straßen und aus den Dreckecken der Havelstadt sammeln.

Wer mitmacht, ist in guter Gesellschaft, denn am 18. September ist wieder World Cleanup Day. Weltweit wird sich dann in vielen LĂ€ndern nach MĂŒll gebĂŒckt . Wie im vergangenen Jahr organisiert das Team vom „FĂŒr alle Laden“ in der Jacobstraße 9 wieder eine große Aktion, die 13 Uhr dort beginnt.

Gegen den MĂŒll in Brandenburg an der Havel

„In diesem Jahr soll vor allem ein Zeichen gegen PlastikmĂŒll gesetzt werden“, ruft das Team auf. „2020 beteiligten sich 11 Millionen Menschen weltweit in ĂŒber 160 LĂ€ndern am World Cleanup Day und setzten durch ihre MĂŒllsammelaktionen ein starkes Zeichen fĂŒr eine saubere, gesunde und plastikmĂŒllfreie Umwelt“, heißt es weiter.

Das vom „FĂŒr alle Laden“ organisierte AktionsbĂŒndnis „Brandenburg bleibt sauber“ ist zudem , das sich fĂŒr den Schutz und die Erhaltung der Lebensgrundlagen aller stark macht.

FĂŒr den World Cleanup Day 2021 stehen dem AktionsbĂŒndnis „Brandenburg bleibt sauber“ einige Hilfsmittel zur VerfĂŒgung, die vom TrĂ€ger des „World Cleanup Day Germany“ gestellt wurden. So zum Beispiel Westen und Handschuhe mit dem WCD-Logo, um damit im öffentlichen Raum die Aktion prĂ€sent zu machen.

SchĂŒler machen mit beim World Cleanup Day

Unter dem Motto „Ein sauberes Schulumfeld“ sind die SchĂŒlerinnen und SchĂŒler bereits am Freitag, 17. September, zwischen 8.30 und 12 Uhr unterwegs, um den MĂŒll rund um das SchulgelĂ€nde zu beseitigen.

Weitere Infos zum World Cleanup Day, zu MĂŒllsammelaktionen in der Region und die Möglichkeit selbst einen Aufruf zu starten, gibt es unter

Von MAZ




Quelle: Inforiot.de