April 5, 2021
Von End Of Road
258 ansichten


Nach internem Streit, bei dem die Bremer „Querdenken“-Orga erst ohne Absprache ihre angekĂŒndigte Kundgebung fĂŒr den heutigen Ostermontag zurĂŒckzog, fand dann unter anderer Organisationsleitung die Kundgebung auf der BĂŒrgerweide doch statt. Dennoch gingen die internen Streitereien auch wĂ€hrend der Kundgebung weiter: So wollte Anmelder*in Zeynep P., KindergĂ€rtnerin der Hans-Wendt-Stiftung in Walle, kein Attest vorzeigen, der Versammlungsleiter die Kundgebung nicht auflösen.
Letztendlich folgten nur 70 Querdenker*innen dem Aufruf sich zu versammeln, darunter Personen mit „Qanon“-Logo sowie aufgenĂ€htem Judenstern. Erneut war eine Akteurin der Partei Die Linke unter den Organisator*innen.
Rund 200 Antifaschist*innen hielten entschlossen dagegen.
Im Anschluss an die Kundgebung löste sich die BĂŒhne der Querdenker*innen in Flammen auf.

#gallery-1 {
margin: auto;
}
#gallery-1 .gallery-item {
float: left;
margin-top: 10px;
text-align: center;
width: 50%;
}
#gallery-1 img {
border: 2px solid #cfcfcf;
}
#gallery-1 .gallery-caption {
margin-left: 0;
}
/* see gallery_shortcode() in wp-includes/media.php */

#gallery-2 {
margin: auto;
}
#gallery-2 .gallery-item {
float: left;
margin-top: 10px;
text-align: center;
width: 50%;
}
#gallery-2 img {
border: 2px solid #cfcfcf;
}
#gallery-2 .gallery-caption {
margin-left: 0;
}
/* see gallery_shortcode() in wp-includes/media.php */

siehe auch
buten un binnen: BĂŒhne der „Querdenker“ nach Demo in Bremen offenbar ausgebrannt
Bullenpresse: Demos auf der BĂŒrgerweide




Quelle: Endofroad.blackblogs.org