Oktober 26, 2021
Von Emrawi
144 ansichten


2018 reiste die feministische Delegation “Gemeinsam KĂ€mpfen” aus Deutschland in die Autonomen Gebiete Nord-und Ostsyriens. Ihr Ziel war es, von den Frauen vor Ort zu lernen, was es bedeutet, ein neues gesellschaftliches Miteinander aufzubauen. Daraus entstanden ist das Buch “Wir Wissen Was Wir Wollen”. Es ist der zweite Band in der Reihe “Widerstand und Gelebte Utopien” und fĂŒgt sich damit in die Geschichte feministisch-internationalistischer KĂ€mpfe ein. An diesem gemeinsamen Abend werden Freund*innen von den Erfahrungen der Delegation berichten und die Inhalte des Buches vorstellen. Einerseits wird es darum gehen, einen konkreten Einblick in die gegenwĂ€rtige Revolution in den Autonomen cafe Gebieten zu bekommen. Andererseits werden wir die Frage stellen, wie und ob sich die Erfahrungen vom revolutionĂ€ren Aufbau in Nord- und Ostsyrien mit KĂ€mpfen in Wien in Verbindung setzen lassen.

Einlass: 18:00 Uhr mit Essen

Beginn: 19:00 Uhr

Ort: Jurekgasse 26, 1150 Wien

Corona: 2G-Regelung, entweder getestet (PCR) oder geimpft (gerne beides)

Barrierefreiheit: Leider ist der Raum nicht barrierefrei: Dieser ist nur ĂŒber Treppen zu erreichen, wobei wir Dich gerne dabei unterstĂŒtzen können diese zu ĂŒberwinden. Auch die WCs sind nicht rolli-tauglich, dafĂŒr können wir keine befriedigende Lösung anbieten. Sprich uns gerne vor Ort an.

Verlag: https://www.edition-assemblage.de/buecher/wir-wissen-was-wir-wollen/




Quelle: Emrawi.org