MĂ€rz 7, 2021
Von ZĂŒndlumpen
285 ansichten


VerĂ€rgert darĂŒber, dass ihm wegen Trunkenheit am Steuer der FĂŒhrerschein Ende letzten Jahres entzogen wurde, hat sich ein 68-JĂ€hriger in den letzten Wochen in eine Mini-Vendetta gegen das Justizsystem gestĂŒrzt.

Dreimal innerhalb von zehn Tagen sind Fahrzeuge, die auf den Parkplatz des Justizpalastes in ChambĂ©ry fuhren, ĂŒber absichtlich am Eingang auf dem Boden platzierte NĂ€gel gefahren und fanden sich mit platten Reifen wieder. Eine Überwachung wurde daraufhin von den Cops eingerichtet und ein viertes Mal konnte damit verhindert werden: sie verhafteten am 17. Februar einen 68-JĂ€hrigen, der erneut an derselben Stelle NĂ€gel deponieren wollte, „NĂ€gel mit breiten Köpfen, die auf Klebeband gebastelt worden waren“, prĂ€zisiert man bei der Polizei. Der Mann wurde einen Tag lang in Gewahrsam genommen und muss sich jetzt wegen SachbeschĂ€digung vor Gericht verantworten.

Quelle: Sans Nom




Quelle: Zuendlumpen.noblogs.org