MĂ€rz 12, 2021
Von Spektrum 360
380 ansichten


Unsere jĂ€hrliche Chronik ist draußen. Schaut rein, informiert euch und teilt das neu gewonnene Wissen mit euren Freund*Innen und Bekannten.

2020 – das war aus antifaschistischer Perspektive auch das Jahr von Hanau. Im Gedenken an die Opfer dieses Anschlages wurden uns zwei VorwĂŒrfe entgegengebracht: „So etwas gibt es hier doch gar nicht.“ Gemeint waren rechte Gewalttaten, Todesopfer oder Nazis im Allgemeinen. [
] Dem [
] Vorwurf möchten wir ganz konkret diese Chronik mit mehr als 120 dokumentierten Übergriffen in 7 Jahren, unzĂ€hligen Propagandaaktionen sowie nachvollziehbaren Verbindungen von organisierten Nazis entgegenstellen. Dass dieser KontinuitĂ€t ua. am 18. April 2018 Christopher W. in Aue mit seinem Leben bezahlen musste, ist nicht weniger als die schockierende Spitze des Eisberges. Angesichtsdessen zu behaupten, im Erzgebirge könne es sowas wie Hanau nicht geben, zeugt von der Ignoranz sowie politischer GleichgĂŒltigkeit der hießigen Gesellschaft gegenĂŒber antifaschistischer Notwendigkeit.

In diesem Sinne danken wir allen Quellen, Zeug*Innen und Betroffenen fĂŒr die Informationen und Zusammenarbeit. Aufmerksam bleiben, rechte VorfĂ€lle und Angriffe melden!




Quelle: Spektrum360.noblogs.org