November 22, 2022
Von Freie ArbeiterInnen Union (FAU)
33 ansichten

…die Stimmung dafür um so kämpferischer! 

FhoLByFXwAYmF0j.jpg

Ein Mitglied der FAU Dresden wurde kürzlich ohne Begründung fristlos gekündigt. Weitere Dresdner Fahrer*innen berichten von massiven Arbeitsrechts-Verletzungen bei dem Lieferdienst – und wehren sich. 

Am 18. November wurden zahlreiche Infoflyer an Passant*innen und Rider*innen verschiedenster Lieferdienste verteilt und Gespräche über Arbeitskämpfe geführt. Betroffene Rider von Flink haben von ihren Erfahrungen berichtet. Support gab es außerdem von einem solidarischen Rider aus Berlin und der @fauhannover. Kurzer Bildbericht im MDR Sachsenspiegel (ab Minute 12:40)

Am 25.11. geht der Kampf vor dem Arbeitsgericht Dresden weiter.

Kommt zum Solidaritäts-Picknick – Riders unite!

Am 25.11. geht der Kampf vor dem Arbeitsgericht Dresden weiter.  Die Verhandlung findet am Freitag, 25.11. um 13:40 Uhr statt. Das Solidaritätspicknick beginnt um 13 Uhr.

Fh3wIc-XoAAVoqP.jpg

Adblock test (Why?)




Quelle: Fau.org