August 24, 2021
Von EA Berlin
194 ansichten


WĂ€hrend vor guten zehn Jahren Polizeidrohnen noch als utopische Science-Fiction behandelt wurden, sind sie mittlerweile ein fester Bestandteil der polizeilichen Arbeit geworden. Es ist eine klare Tendenz zu einem enormen Ausbau des polizeilichen Drohnen-Arsenals zu beobachten, das mit immer weiteren Einsatz- und Überwachungskompetenzen einhergeht. WĂ€hrend Drohnen als Lebensretter vermarktet werden, werden die massiven GrundrechtseinschrĂ€nkungen, Befugniserweiterungen, Sicherheitsprobleme und die Gefahr einer privatisierteren und zunehmend auf anlasslose Überwachung setzenden Polizei tot geschwiegen.

Aus diesem Anlass bietet die Studie von Sam Rivera einen Überblick ĂŒber die derzeitigen DrohnenbestĂ€nde der deutschen Polizei, deren technischen FĂ€higkeiten und deren Auswirkungen auf Polizeiarbeit und BĂŒrger*innen. Dabei werden die grundrechtlichen Konsequenzen und Tendenzen in der Polizeiarbeit kritisch analysiert und drohende Zukunftsszenarien einer militarisierten und technologisierten Polizei herausgearbeitet.

Hier ist die Studie kostenlos verfĂŒgbar:

https://www.imi-online.de/2021/07/13/der-blick-von-oben/




Quelle: Ea-berlin.net