August 2, 2021
Von InfoRiot
275 ansichten



Prenzlau – Wie sich herausstellte, hatte einer der GeschĂ€digten, ein 27-JĂ€hriger, von einem der Angreifer einen Faustschlag gegen den Kopf bekommen.

Wie sich her­ausstellte, hat­te ein­er der GeschĂ€digten, ein 27-JĂ€hriger, von einem der Angreifer einen Faustschlag gegen den Kopf bekom­men. Sein Begleit­er, ein 26 Jahre alter Mann, wurde im Zuge des Geschehens von einem bis­lang Unbekan­nten mit einem Mess­er an der Hand ver­let­zt. Den bei­den Asyl­be­wer­bern gelang die Flucht und eine Alarmierung der Polizei. Sie wur­den anschließend medi­zinisch ver­sorgt. Eine umge­hend ein­geleit­ete Nah­bere­ichs­fah­n­dung fĂŒhrte erst ein­mal nicht zum Ergreifen der TĂ€ter. Bis­lang ist von vier MĂ€n­nern auszuge­hen, die auch einen Hund mit sich fĂŒhrten.

Krim­i­nal­is­ten des Staatss­chutzes der Direk­tion Ost haben die weit­eren Ermit­tlun­gen ĂŒber­nom­men und prĂŒfen dabei auch die Moti­va­tion der noch unbekan­nten MĂ€nner.

Sie bit­ten mögliche Zeu­gen, die bis­lang noch nicht mit der Polizei in Kon­takt getreten sind, dies umge­hend nachzu­holen. Die Ermit­tler sind unter der Rufnum­mer 03984 350 oder ĂŒber die Inter­netwache www.polizei.brandenburg.de zu erre­ichen. Selb­stver­stĂ€ndlich nimmt auch jede andere Polizei­di­en­st­stelle Ihre sachkundi­gen Angaben gern entgegen. 






Quelle: Inforiot.de