Oktober 26, 2020
Von Katze
317 ansichten


di schwarzi chatz # 66, September/Oktober 2020 ist rausgekommen. -> PDF (4,3 MB)

Aus dem Inhalt:

Pandemie und was nun?

Die Coronakrise bestimmt immer noch unseren Alltag, doch abgesehen von Masken und ausfallenden Volksfesten kommt sehr wahrscheinlich etwas auf uns zu, das uns noch viel stÀrker beschÀftigen wird: Eine massive Entlassungswelle quer durch alle Branchen.

FAU-News:

Ein kurzer Überblick, was gerade lĂ€uft: Solifon, Aktionstag am 29. August gegen Arbeit auf Abruf und Strukturdebatten.

FahrplanmÀssiger Ausfall

Immer mehr Zugverbindungen in ZĂŒrich und in der Romandie fallen aus. Der Grund dafĂŒr ist einfach: Es fehlt an geschultem Personal. Und dies, obschon das Problem schon lange bekannt ist.

Gemeinsam gegen den Drachen

n einer globalisierten Welt haben Lockdowns in Europa Konsequenzen am anderen Ende der Welt. In Bangladesch wehren sich nun NÀher*innen gegen Ausbeutung und fordern Gewerkschaftsrechte und ihre Löhne. Denn die Chef*innen rechtfertigen ihren Betrug mit der Pandemie.

ArbeitskÀmpfe in Europa

ArbeitskĂ€mpfe haben in Europa stark zugenommen seit dem Beginn der Pandemie. Von der Industrie ĂŒber die Logistik bis hin zum Medizinpersonal waren viele Branchen betroffen. Besonders der Aktivismus von unten nahm zu. Doch fĂŒr die kommenden KĂ€mpfe braucht es Visionen und PlĂ€ne, statt spontaner Abwehr.




Quelle: Schwarze.katze.dk