Juli 4, 2022
Von Emrawi
227 ansichten

Die Erde brennt? Compost the Rich!

Die Klimakrise spitzt sich zu – etliche große und kleine Katastrophen ereignen sich tĂ€glich rund um den Globus und werden schleichend zur NormalitĂ€t. DĂŒrren, BrĂ€nde, Tsunamis, Vogel- und Insektensterben und kranke WĂ€lder.

In diesem Gastbeitrag wird der Kampf gegen einen ökologischen Kollaps thematisiert und es werden Irrwege in diesem Kampf dargestellt.

Wir können uns nicht aus dieser Krise rauskonsumieren!

Der Kapitalismus bietet uns Scheinlösungen an, und wir stehen dem geschlossen entgegen.

Wir vertreten nicht alle im Text getĂ€tigten Aussagen, finden diesen jedoch sehr lesenswert und freuen uns ihn verbreiten zu dĂŒrfen.

Gruppe Autonomie und SolidaritÀt

Kontakt :

Autosoli-team@protonmail.com

https://mobile.twitter.com/solidarautonom

https://t.me/AutonomieundSolidaritaet

Ein Text zum Nachdenken:

Wenn der Baum fĂ€llt – FĂ€llst Du auch

Du landest auf Deinem dicken fetten Bauch

ich auch

Wenn der Baum fÀllt

fÀllst Du auch

FrĂŒher dachte ich beim Wort Naturkind an ein Kind in der Natur. Hatte schöne Bilder im Kopf – satte Wiesen am Waldesrand – ein Bachlauf – das Summen der Bienen war spĂŒrbar – ja fast romantisch klang das.

Heute bekomme ich Bildstörungen im Hirn, denke plötzlich an Edeka-Friendchaising-Unternehmen – an keine grĂŒnen MĂ€nnchen eher an grĂŒne Tante Emmas – nebenan kommen mir dick aufgepumpte Ketten die Brot backen in den Sinn – auf der Wiese steht nun noch so ein Betonklotz – so ziemlich widerlich – aber immerhin bunt leuchtend – in dem Du Dein Auto abstellen darfst. Dahinter hat einer n riesen Haus gebaut – in dem Du Dich wieder fit und vital fĂŒhlen wirst – wenn Du dafĂŒr bezahlen kannst – scheint n Rotarier zu sein – der hat bestimmt viele Freunde, daß so was geht.

Über die Straße versiegeln wir bald wieder unzĂ€hlige Quadratmeter an FlĂ€chen – selbst die geschlossenen Einrichtungen fĂŒr die Kinder sind schon miteingeplant – der Mensch wird sich wohl fĂŒhlen in den Ketten der BebauungsplĂ€ne – Ja lieber Herr Gesangsverein – was fĂŒr ein Kapellenacker – es wird DĂŒrr mit den Zimmern der Natur.

Weißt Du, Mama Erde muß auch atmen – sonst schickt sie uns als Warnschuß noch irgendwelche Lungenkrankheiten – wenn wir sie weiterhin so zu bauen erstickt sie uns noch an unserem Ausbreitungswahn – ein Single in Deutschland lebt in 60qm Wohnraum – durchschnittlich hat jeder von uns 47Qm zum Wohnen zur VerfĂŒgung – von Carports und Garagen und Gepflaster und Steinblöcken fĂŒr Deinen pflegeleichten Garten sprechen wir noch gar nicht. KomplettflĂ€chenversiegelung!

Einmal RĂŒcksprache mit dem Bundestag-CSU-GrĂŒnen Förster Göppel ausm Nachbarlandkreis wĂ€r doch echt nicht zu viel verlangt gewesen. Dazu noch parteiintern – da muß man dann nicht mal die Ideen von den GrĂŒnen klauen. Die ganzen Leut hĂ€tten auch locker in die leeren HĂ€user in der Altstadt gepasst.

Das nimmst Du sofort zurĂŒck GĂŒnni – n Scheiß werd ich.

Is Dein Smartphone aus? Is die OberflĂ€che sauber geputzt – weißt schon, die aus den Bluterzen ausm Kongo – Coltanminen in die kleine Kinder mĂŒssen und ab und an mal eines verschĂŒttet wird, oder auch zwei, oder aufm Weg zum Wiegen von Erwachsenen mit Maschinenpistolen ĂŒberfallen wird. Manchmal wenn ich ĂŒber mein Smartphone wische (und ja es is kein Fairphone – ich arbeite im Sozialbereich und habe drei Kinder, das is einfach nicht drin grad) kommen mir Bilder von den Kindern, denen ich gerne ĂŒber die Augen streicheln möchte, sie in den Arm nehmen wĂŒrd und ihnen zuflĂŒster: es tut mir so Leid – aber hey ihr kennt uns doch – wir beuten euch seit ĂŒber 500 Jahren aus – und wir machen das so lange wir können – bis nix mehr geht – selbst wenn ihr Euch schon aufn Weg macht um zu flĂŒchten vor der Gier unserer Ahnen – GroßvĂ€ter – VĂ€ter – jetzt vor uns und dann von unseren Kindern und Kindeskindern. Wir dachten das Konzept geht auf und ihr bemerkt gar nicht was los ist, schließlich kamen wir ja im Namen Jesu und dem Konzept der NĂ€chstenliebe zu Euch.

Das is zu kritisch – das will ich nicht hören, das is mir grad zu viel

Mach mal das Mikro aus – oder am besten sagt doch mal alle gemeinsam: Hey Google – verpiss Dich.

Letztens hab ich drĂŒber nachgedacht was man nicht alles recyclen könnte. Dabei kamen mir dann die StrudelwĂŒrmer von der AFD in den Sinn.

Faschistisches Gedankengut kann man nicht recyceln. Scheiße bleibt Scheiße. Und weil wir grad dabei sind – mit Angst vor dunkelhĂ€utigen ausgebeuteten traumatisierten gefolterten Menschen auf Stimmenfang zu gehen und Versprechungen zu machen die Grenzen dicht zu machen… Völlig abstruser Ansatz.

Hier die frohe Kunde fĂŒr die AnhĂ€nger des Afderjuckens: es ist ganz einfach: Wenns Dir gut geht – bau keine Mauern bau nen lĂ€ngeren Tisch.

Friday for future. The whole week for future you Weicheier – nicht Freitag nach Unterrichtsschluß. Die Kacke Eurer Vorfahren ist am Dampfen – das Schulsystem ist seit den 70ern schon am an – ach was durch die Wand gefahren. Frontalunterricht gegen die SchĂŒlern halten und sich nun wundern wenn Ihr mal ne Frontalfaust in die Fresse bekommt – Zeit wird’s fĂŒr ne Quittung.

Ach ja und dann vor ner Woche fahren Bulldogs zum protestieren rum – auf einem stand: „Rettet die Bauern“ – Ihr meint diese Berufsgruppe von Insektizid – Pestizid – was weiß ich Spritz – fanatikern die uns seit Jahrzehnten vergiften. Lieber Staat Geld in die Hand nehmen und ihnen den Bioeinstieg erleichtern. Was soll der Scheiß, wenns um Waffen geht wird auch gleich durchgewunken – und Waffenlieferungen werden auch nur nach Zahlungsmoral und nicht nach ethisch-moralischen GrĂŒnden genehmigt.

Weiter mim Strom – ham ja nur paar Minuten zum Dampf ablassen: vor einigen Jahren stand ich auf ner Mahnwache wegs Fukushima – ihr erinnert Euch? Dann kam ’n Journalist und fragte ob ich denn auch fĂŒr den Atomstromausstieg sei – nix! hab ich gsagt – ich bin fĂŒr den Stromausstieg. Das könne ich doch nicht ernst meinen? Fraili mein ich das ernst. Ich will wieder raus in den Wald – wieder Gemeinschaft spĂŒren und leben, Abseits von Egoismus, Gier und Neid. Da hilfts Dir auch nichts weiterhin Betonblöcke zu bauen und zu hoffen daß Deine AlternativplĂ€ne im Betonbunker FrĂŒchte tragen. Ob in freien Schulen oder sonstwo. Wenn ne Idee gut is teil sie allen mit und hör auf mit dieser Öko-Eliten-Rotte. Selbst beim Alternativen Öko-Frisör kannst Du dir dein Sante-Shampoo in die Haare massieren lassen – Sante gehört zur Logocos-AG die wurde 2018 an Loreal verkauft und dann darfste raten wer an Loreal 23% der Aktien hĂ€lt: Nestle.

Ehe wir im System komplett versacken und nur die gleichen Mechanismen nutzen wie diese Großkonzernkapitalverbrecher – und uns dann im Plenum doch nicht einigen ob wir nun n Meter rechts oder links ziehen sollen. Pack die Badehose ein, nimm Dein kleines Schwesterlein und dann ab raus in den Wald. Einfach mal nicht drĂŒber nachdenken mĂŒssen, mit welchem Mittel Du den Boden schrubst – der Waldboden ist der Waldboden und wo gehobelt wird da fallen SpĂ€ne – und SpĂ€ne mußt Du nicht wegputzen – einfach mal nicht ausgebrannt sein, wenn Du fĂŒr ne Firma zu jeder Jahreszeit Vollzeit schaffst – Du darfst im Winter gern in ne Höhle und Dir mit anderen das geammelte Essen schmecken lassen und Dir Geschichten erzĂ€hlen aus der warmen Sommerzeit – liebe Waldkindergartenkinder – nie mehr die Machtdemonstration Eurer Eltern mithilfe von Deuter und Wolfsskin gegenĂŒber dem Winter mitmachen mĂŒssen – es ist ok wir mĂŒssen nicht 6h Durchfrieren. Wir bleiben auch einfach gerne am Feuer – der Wald – endlich ein Unverpackladen, der nichts kostet, außer deiner Achtsamkeit nicht zuviel zu ernten – ein Leben voller Klarheit – keine Diskussionen mehr ĂŒber Essen Sie: spitzzahnig – flachzahnig oder flachzahnig ohne Ausbeutung? – Du bist ein Allesfresser und brauchst draußen einfach tierisches Fett um die Pflanzen in der Verdauung aufzuspalten – dem Wolf kannst Du auch nicht sagen: hier n Strauß GĂ€nseblĂŒmchen – laß es Dir schmecken – hast Du mal meine ZĂ€hne gesehen Alter…!!!

FĂŒr all die Legasteniker: Spurenlesen reicht völlig und bringt jede Menge Spaß und wenns gut lĂ€uft genug Essen – fĂŒr alle Mathe-Hasser: Es genĂŒgt in Naturvölkerkreisen völlig – nur einen Unterschied der Mengenangabe zu machen: einer und mehrere.

Vorbei der ganze MißverstĂ€ndnis-Streß innerhalb von Facebook, Instagram und Whatsapp – Du baust wirklich spĂŒrbare Verbindung zu Deiner Umwelt auf. Verbunden mit den FĂ€den der Natur – no wlan needed. Unsre Aufgabe ist es diesen wundervollen Planeten als GĂ€rtner zu pflegen, damit er wieder voller Kraft blĂŒhen kann – und wir mit!

Schmeiß Dein Ego ĂŒber Board sonst wird das Land der Dichter und Denker noch zum Land der Richter und Henker – es ist deutsch geworden in Kaltland – also nehmt die Stöcke aus dem Arsch – Wir machen Lagerfeuer.




Quelle: Emrawi.org