Mai 10, 2022
Von End Of Road
211 ansichten

Am 13.05. um 08:00 Uhr rufen wir zur Kundgebung vor der Visselhöveder Straße 35 auf, um die RĂ€umung einer GEWOBA-Mieterin nicht unkommentiert zu lassen. Wir werden uns vor dem Haus der Mieterin versammeln und zeigen, dass sie nicht allein ist.
Diese ZwangsrĂ€umung ist kein Einzelfall, ZwangsrĂ€umungen sind tĂ€gliche RealitĂ€t. TĂ€glich werden in Bremen Menschen auf die Straße gesetzt. Und das obwohl jede*r irgendwo wohnen muss.

Die stĂ€dtische Wohnungsgesellschaft GEWOBA nimmt sich raus, die Wohnung in einem mangelhaften Zustand zu ĂŒberlassen, hĂ€lt Absprachen nicht ein und erhöhte die Miete beim Neueinzug um  24 %. FĂŒr eine Wohnung in der kein Fußboden verlegt worden ist.  Auf Mietminderung wurde mit KĂŒndigung reagiert.
Kommt alle, kommt zahlreich und kommt pĂŒnktlich! FĂŒr eine Stadt in der keine* aus ProfitgrĂŒnden ihr Zuhause verliert.

ALLE BLEIBEN WOHNEN!

SCHLUSS mit ZWANGSRÄUMUNGEN!

*Bremer BĂŒndnis ZwangsrĂ€umungen verhindern*




Quelle: Endofroad.blackblogs.org