Oktober 21, 2022
Von FAU Freiburg
74 ansichten

Die FAU Freiburg beteiligt sich am linken Protestbündnis „Preise runter! Freiburg“. Gemeinsam mit unseren Bündnispartner:innen wollen wir progressive Sozialproteste gegen die Politik der Bundesregierung hier in Freiburg organisieren. Die massiven Preissteigerungen belasten viele Lohnabhängige schwer und die „Entlastungspakete“ der Regierung sind momentan nur Tropfen auf den heißen Stein. Derweil fahren viele große Konzerne teilweise hohe Gewinne ein. In der Krise werden die Armen ärmer und die Reichen reicher. Wir sind der Meinung, dass wir gegen diese Entwicklung etwas tun können!

In unseren Protesten grenzen wir uns klar von der extremen Rechten und der „Querdenker“-Szene ab: Weder die Unterstützung des russischen autoritären Systems, noch das Zurück zu fossilen Brennstoffen (Gas) können das Ziel der Sozialproteste sein, sondern allein die Umverteilung des gesellschaftlichen Reichtums von Oben nach Unten.

Bündnis

Webseite: freiburg.preise-runter.org
offenes Treffen: preise-runter.org/freiburg/freiburg-offene-treffen
Twitter: @preiserunterfr
Instagram: @preiserunter_fr
Telegram: t.me/Preise_runter

Termine

26.10 | 19:00 | Linkes Zentrum Freiburg (Glümerstraße 2)
„Preise runter! Freiburg“ Wer wir sind und was wir wollen. Ein Gesprächsabend mit Menschen, die sich gegen die Preiserhöhungen und Krisenauswirkungen engagieren
12.11 | 14:00 | Stühlinger Kirchplatz
Demonstration gegen die Preisexplosion

Materialien

FAU Flyer zu den Sozialprotesten
Sozialrechtliche Selbstverteidigung in Zeiten der Inflation – Übersicht über aktuelle Sozialleistungen




Quelle: Freiburg.fau.org