August 31, 2022
Von Emrawi
181 ansichten

Seit einem Monat kommt von der Wien Energie (einem Unternehmen der “sozialen” Stadt Wien) ein verwirrender Brief nach dem anderen: Die Preise für Strom, Gas und #Fernwärme sollen am 1. September erhöht werden. Früher als in unseren Verträgen steht.

Nicht nur erhöht, sondern teilweise fast verdoppelt!

Warum? “Überall auf der Welt” ist das so, steht im Brief. Wir sollen einfach akzeptieren: “Da kann man nix machen.”

Ja, Gas aus Russland ist teuerer geworden. Der Strom aus den Wasserkraftwerken und Windrädern und die Wärme aus der Müllverbrennung ist aber für die Unternehmen um keinen Cent teuerer geworden. Unternehmen wie der VERBUND machen Riesengewinne. Auch die OMV mit Öl und Gas!

Diese Unternehmen sind erst in den letzten Jahrzehnten privatisiert worden und gehören immer noch zu großen Teilen dem österreichischen Staat.

Die Regierung macht die Regeln, nach denen die Unternehmen ihre Gewinne machen können.

Wenn alle Preise steigen, steigen dann auch alle anderen ein und erhöhen selber. 9,2% im Juli, bei Lebensmitteln teilweise 25%. Die Mieten steigen sowieso. Gut für die Vermieter, die abkassieren ohne uns eine bessere Heizung als die umweltschädliche Gastherme einzubauen.

Der Winter kommt und wir können ihn uns nicht leisten. Unsere Krise wird von der Politik gemacht!

Nur Protest und Druck von unten kann uns helfen!

Bringt eure Briefe von der Wien Energie mit auf die Versammlung! Das Kundencenter schließt um 17.30.

Auf der Kundgebung gibt es Reden und ein offenes Mikrofon. Lassen wir unsere Beschwerden laut werden!




Quelle: Emrawi.org