September 3, 2021
Von ZĂŒndlumpen
365 ansichten


Ein rund 120.000 Euro teurer, nagelneuer Audi e-tron GT brannte Ende Juli in MĂŒnchen samt Ladestation der Stadtwerke MĂŒnchen ab. Gegen 2:11 Uhr endete der Ladevorgang, fĂŒnf Minuten spĂ€ter rĂŒckte die Feuerwehr aus – und kam zu spĂ€t. Das E-Auto eines MĂŒnchner Architekten brannte vollstĂ€ndig aus.

Ob es sich um Brandstiftung handelt, oder ob sich das E-Auto spontan selbst entzĂŒndet hat, oder ob die LadesĂ€ule fĂŒr den Brand verantwortlich ist, ist Presseberichten zufolge unklar.

So oder so: FĂŒr mehr spontane „Selbst“entzĂŒndungen von Bonzen- und E-Autos in MĂŒnchen und ĂŒberall!




Quelle: Zuendlumpen.noblogs.org