Februar 11, 2021
Von End Of Road
279 ansichten

Die Genoss*innen der Jugendantifa Syke rufen am 13. Februar zur Beteiligung an einer Demonstration in Syke auf. Wir rufen euch auf, dem Aufruf zu folgen.
Los geht’s um 11 Uhr am Bahnhof Syke.


Am 13.02.2020 verübten mutmaßlich Neonazis einen Brandanschlag auf das Syker Restaurant „Martini“. Rund fünf Monate später, am 24.07.2020 gab es einen weiteren Brandanschlag. Dieses Mal traf es das Restaurant „Hexenkessel“ in Gnarrenburg. Drei weitere Monate später folgte der nächste Brandanschlag. Getroffen hat es das Restaurant „Don Gantero“ in Ganderkesee.
An allen drei Tatorten wurden Hakenkreuze und andere fremdenfeindliche Parolen oder extrem rechten Symboliken gefunden.
Die Bullen meinten direkt klarmachen zu müssen, dass es in Syke keine rechte Szene gäbe! Die Staatsanwaltschaft Verden schließt ein rechtsextremes Motiv aus. Begründung: Neonazis würden ja an der straßenzugewandten Seite ihre Symboliken verbreiten. Dass sich der Haupteingang auf der straßenbgewandten Seite befindet, ist offenbar egal.
Seit Monaten ruhen die Ermittlungen! Seit Monaten gibt es keine neuen Erkenntnisse!
Wir sind wütend!
Das Bündnis „Wir-Sind-Mehr“ aus dem Landkreis Diepholz organisiert eine Soli-Demonstration!
Wir organisieren wieder einen linksradikalen Block!
Lasst uns gemeinsam auf die Straße gehen!
Lasst uns gemeinsam auf das Versagen der Bullen und des Staates aufmerksam machen!
Gemeinsam gegen den Rechtsruck – Solidarisch mit den Opfern rechter Gewalt!
1 Jahr Martini!
Rein in die Soli-Demo!
Rein in den linksradikalen Block!




Quelle: Endofroad.blackblogs.org