Juni 6, 2022
Von Rigaer94
250 ansichten

Es
ist bald ein Jahr her, dass der Staat und seine Schergen einen weiteren
groß angelegten Angriff, einen RĂ€umungsversuch auf unser Haus, die
Rigaer 94, versuchten. Das vorgeschobene Argument des „Brandschutzes“
diente der Politik als Legitimierung, den Kiez durch die Errichtung
einer so genannten „roten Zone“ in den autoritĂ€ren Ausnahmezustand zu
versetzen, um am 17. Juni ungestört an und in das Haus zu gelangen.

Hoch
lodernde Barrikaden und ihre Verteidigung kamen der roten Zone zuvor,
auch am nÀchsten Tag brach der Widerstand aus dem Haus heraus nicht ab.
So wurde durch den direkten Konflikt mit PassivitÀt und der Opferrolle
gebrochen.

Der
Jahrestag soll als Anlass genutzt werden, um in Erinnerung zusammen zu
kommen, zu diskutieren und in geselliger AtmosphÀre ein Fest zu feiern.

15:00 – BĂŒchertische/Lesestoff und Soli-Flohmarkt fĂŒr im Zuge des 17. Juni von Repression Betroffene

17:00 – Diskussion ĂŒber die Gestaltung und Verteidigung von befreiten Territorien

20:00 – Food & Drinks

21:00 – Rebetiko-Konzert

Parallel dazu: Tattoos!

Sei
bitte aufmerksam gegenĂŒber ĂŒbergriffigem und Dominanzverhalten und
sprich es an, wenn du es mitbekommst. Am Infotisch wird es feste
Ansprechpersonen dazu geben. Ansonsten kannst du auch auf die Leute
hinter der Bar, an der HaustĂŒr oder andere Besucher*innen der
Veranstaltung zugehen.


One Year After the Eviction Attempt

Soon
it will be a years time since the state and its lackeys attempted a
large-scale attack, an eviction attempt on our house, the Rigaer 94. The
excuse of “Fire Security” served politics as a legitimization to set
the neighborhood into an authoritarian state of emergency by erecting a
so-called “red zone”, to make an unimpeded entrance of the house
possible.

Blazing
barricades and their defense preempted the red zone, on the next day
the resistance from within the house still didn’t break away. This
direct conflict was able to reject passivity and victimization.

The
one-year-anniversary will be an occasion to come together in
remembrance, to discuss and to celebrate in a sociable atmosphere.

15:00 – Distro/info-tables and flee market for costs of people facing repression after the 17th of June

17:00 – Discussion on the organization and defense of liberated territories

20:00 – Food & drinks

21:00 – Rebetiko-concert

Meanwhile: Tattoos!

Please
be alert concerning border-crossing and dominant behavior, bring it up
when you notice something. At the info-table there will be people that
can be approached. Otherwise you can also approach the people behind the
bar, at the door or other visitors of the event.




Quelle: Rigaer94.squat.net