Dezember 15, 2021
Von Paradox-A
183 ansichten


Lesedauer: < 1 Minute

NachtrĂ€glich kommt hier der Link zu einer Geschichte, welche ich im September in Potsdam erzĂ€hlt habe: FĂŒr ein neues anarchistisches Bewusstsein Da ich mir angewöhnt habe, meine Veranstaltungen immer frei zu halten und in diesem Fall auch keine Notizen hatte, bin ich dann selbst oft gespannt, was ich denken und mitteilen werde. Das ist mal besser, mal schlechter, logisch. Und demnĂ€chst werde ich wohl noch einmal zu diesem Thema sprechen, weil meine BroschĂŒren-Texte noch nicht die Verbreitung gefunden haben, die ich mir wĂŒnsche.

Naja, die Collage mit der Frau, die zu dem Theorie-Typ aufschaut ist wirklich missverstĂ€ndlich. Es gibt eben einen Unterschied dazwischen, wie es gemeint ist und wie es ankommt. Also die weiblich gelesene Person links unten im Bild soll nicht bewundernd zu dem vermeintlich denkenden Mann* aufschauen, sondern denkt fĂŒr sich – in diesem Bild auch völlig unabhĂ€ngig von der anderen Person. Ich bedauere an dieser Stelle die missverstĂ€ndliche Anordnung und halte es fĂŒr besser, dass zu problematisieren, anstatt mich heraus zu winden





Quelle: Paradox-a.de