März 5, 2021
Von InfoRiot
262 ansichten



Kommt am Mo, 8.3. zum Potsdamer Rathaus und supportet Refugees Emancipation: 9.30 Uhr Start der Versammlung, 11.00 Uhr Übergabe des Protestbriefes

Am 8. März ist inter­na­tionaler Frauen­tag. An diesem Tag möcht­en Refugees Eman­ci­pa­tion, ein gemein­nütziger Vere­in von selb­stor­gan­isierten geflüchteten Men­schen in Pots­dam einen Protest­brief an den Ober­bürg­er­meis­ter Mike Schu­bert übergeben. Die Über­gabe des Briefes erfol­gt um 11 Uhr am Rathaus Pots­dam in der Friedrich-Ebert-Straße 79/81.

In diesem Brief schildert Refugees Eman­ci­pa­tion die Sit­u­a­tion geflüchteter Men­schen, vor allem geflüchteter Frauen, in der Stadt Pots­dam, die sich zum “Sicheren Hafen” erk­lärt hat.

Refugees Eman­ci­pa­tion mah­nt den struk­turellen Ras­sis­mus der Aus­län­der­be­hörde Pots­dam an, der dazu beiträgt, dass Pots­dam in der Real­ität keinen Sicheren Hafen vor allem für viele schutz­suchende Frauen und nicht-binäre geflüchtete Men­schen darstellt.

Zeit­gle­ich wird es vor dem Rathaus eine Protest-Kundge­bung mit Ban­nern geben.

Zeigt eure Sol­i­dar­ität und seid bei der Über­gabe des Briefes und der Kundge­bung dabei.
Lasst uns ein Zeichen für unsere gegen­seit­ige Unter­stützung setzen!
Lasst uns gemein­sam einen wirk­lichen Sicheren Hafen für geflüchtete Frauen fordern!
Lasst uns miteinan­der und füreinan­der kämpfen!






Quelle: Inforiot.de