Mai 1, 2022
Von InfoRiot
205 ansichten

KriegsgrÀberstÀtte

Einbettung von Soldaten erstmals ohne russische Beteiligung

02.05.2022, 15:22

Halbe. 77 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs sollen auf dem Waldfriedhof in Halbe (Dahme-Spreewald) 86 deutsche Soldaten ihre letzte RuhestĂ€tte bekommen. Die Gedenkveranstaltung zur Einbettung findet wegen des Kriegs in der Ukraine erstmals ohne Beteiligung russischer Soldaten statt, sagte der Sprecher des Volksbunds Deutsche KriegsgrĂ€berfĂŒrsorge, Christoph Blase, am Montag. Wegen des russischen Angriffskriegs sei der traditionelle deutsch-russische Arbeitseinsatz ausgesetzt worden. Die Soldaten hatten im April 1945 in der Kesselschlacht von Halbe ihr Leben gelassen.

In Brandenburg werden noch immer in jedem Jahr mehrere Hundert gefallene deutsche und russische Soldaten geborgen. Auf einer KriegsgrÀberstÀtte erhalten sie ewiges Ruherecht. An der Beisetzung hatten sich bislang stets Soldaten beider Seiten beteiligt.

Der 1919 gegrĂŒndete Volksbund erfasst im Auftrag der Bundesregierung die GrĂ€ber deutscher Kriegstoten, erhĂ€lt und pflegt sie. Er kĂŒmmert sich um 832 KriegsgrĂ€berstĂ€tten in 45 Staaten in Europa und Nordafrika mit etwa 2,7 Millionen Kriegstoten.



© dpa-infocom, dpa:220502-99-128370/2





Quelle: Inforiot.de