August 23, 2022
Von End Of Road
292 ansichten

Demo | 24.8.22 | 17 Uhr | Hbf

Am 24.8.22 sind es genau sechs Monate her, seit dem die Bomben über
Ukraine gefallen sind und seit dem in Ukraine lebende Menschen zum
Flucht gezwungen worden sind.

Wir alle haben mitbekommen, dass dieser Krieg und diese Bomben nicht
nach Hautfarbe oder Nationalpass unterschieden haben, der Krieg hat das
Leben aller Menschen – _weiße_, of Color und Schwarze Menschen – in der
Ukraine in Gefahr gebracht und zerstört.

Wir alle kriegen aber auch mit, dass die Bundes- und Landesregierung nun
selektiv Schutz gewährt: Nur wer die ukrainische Nationalität besitzt,
hat Zugang zu einer Aufenthaltserlaubnis nach § 24 AufenthG.

Von diese national-rassistische Selektion, die eine koloniale
Traditionslinie hat, sind Bundesweit Tausende von Schwarze und of
Color-Geflüchtete betroffen. Seit Monaten organisieren und vernetzen
sich diese Betroffene gemeinsam mit der solidarischen Zivilgesellschaft
und NGO’s ganz besonders in Berlin, Hamburg und Bremen und kämpfen
für ihre Rechte auf Schutz und Teilhabe.

Am Mittwoch, den 24.8.22 ruft die Gruppe „Together we are Bremen“, in
der die Betroffenen organisiert sind, in Kooperation mit dem
Flüchtlingsrat Bremen zur einer Demonstration um 17:00 Uhr ab Bremer
HBF auf unter dem Titel:

„Equal Rights for all Ukrainian Refugees – All Refugees welcome!“

Zentrale Forderungen sind:

– Equal treatment and rights for all refugees from Ukraine
– Access to low-cost, certified German courses
– Unbureaucratic granting of living benefits
– Access to university programmes and (further) education opportunities
– End of the racist double standard by the authorities
– Appropriate accommodation for all refugees

Wir freuen uns auf eure solidarische Teilnahme und bitten euch um die
Verbreitung der Einladung bzw. die Veröffentlichung des beigefügten
Sharepics über eure Kanaäle und Medien!

Solidarische Grüße,
Together we are Bremen!




Quelle: Endofroad.blackblogs.org