Februar 15, 2021
Von Indymedia
133 ansichten


Regionen: 


Der Wald hat uns gerufen und wir haben seinen Ruf gehört. Wir waren lange weg, doch wir sind wieder auf der Insel der Freiheit.  Die Oase ist gewachsen, es hat sich viel verĂ€ndert. Alte Plattformen sind verschwunden und Neue sind entstanden. Es ist schön hier. Wir danken den Menschen, die hier so lange ohne Uns ausgeharrt  haben.


Der Wald hat uns gerufen und wir haben seinen Ruf gehört. Wir waren lange weg, doch wir sind wieder auf der Insel der Freiheit.  Die Oase ist gewachsen, es hat sich viel verĂ€ndert. Alte Plattformen sind verschwunden und Neue sind entstanden. Es ist schön hier. Wir danken den Menschen, die hier so lange ohne Uns ausgeharrt  haben.  Der Wald hat nie geschlafen und Wir waren nie ganz weg. In der Zwischenzeit ist einer unserer Freunde von uns gegangen. Er hat in seinen letzten Monaten, seine ganze Energie in den Wald gesteckt. Er war seit Tag 1 ein UnterstĂŒtzer der kleinen Oase, unser GefĂ€hrte brachte uns bei Schnee und Eis warmen Tee und frische Brötchen. Wir haben in unserer kleinen Oase zusammen gebaut und gelernt. Wir werden uns nicht von Dir verabschieden,  denn Du bist immer noch bei  uns, Du KĂ€mpfst jeden Tag mit uns und Wir kĂ€mpfen jeden Tag fĂŒr deinen Traum. Wir haben Dir versprochen, dass Wir fĂŒr den Wald kĂ€mpfen werden und das meinten Wir auch so. In unseren KĂ€mpfen lebst Du weiter. “ƞehĂźd namirin”.
Die Augen der Bestie sind in unsere Oase eingedrungen. Sie dokumentierten unseren Hafen und unsere BrĂŒcken der Freiheit in die neue Welt. Das bedeutet fĂŒr uns, dass die Bestie uns bedroht. Wir verstehen das als klaren Angriffsversuch auf die neue Welt. Wir werden hier bleiben, denn Wir sind gekommen um zu bleiben. Ihr sitzt an eurem Schreibtisch und schreibt euer Drehbuch. Allerdings entscheiden wir wie groß das Spielfeld ist. Wenn Ihr die Neue Welt angreift, dann werden Wir die Nischen finden um in die alte Welt zu kommen und Wir werden eure SchwĂ€chen ausnutzen. Wir werden die Löcher stopfen und die Samen unter eurer Kaputten Welt sĂ€hen. Eure Welt bröckelt jeden Tag weiter auf. Ihr seid verantwortlich fĂŒr Krankheiten wie Corona durch eure Angriffe auf die Natur. Zoonosen sind bekanntlich von Menschen gemacht, indem die kapitalistische Maschinerie Tieren ihren Lebensraum nimmt um die Profitgier der alten Welt zu befriedigen. Wir Rufen all unsere Freund*innen jetzt zu uns in den Wald. Wir werden auf Euch warten und mit Euch die Mauern der SolidaritĂ€t neu errichten um der Bestie in die Augen zu schauen. Wir haben keine Angst vor der Bestie, Wir wussten, dass sie bei uns an das Tor klopfen werden und Wir sind nach wie vor nicht beeindruckt von Ihrer BrutalitĂ€t.  Bereitet Euch vor, agiert frech und nutzt das gesamte Spielfeld.Osterholz Bleibt! Jeder Baum ZĂ€hlt!

webadresse: 

Lizenz des Artikels und aller eingebetteten Medien: 




Quelle: De.indymedia.org