September 17, 2021
Von Chronik
408 ansichten


Köln, 18. September 2021

Üble Attacke mitten in der Kölner Innenstadt: Ein CDU-Stand auf der Schildergasse ist das Ziel eines Brandanschlags gewesen. Wie die Polizei Köln gegenĂŒber EXPRESS.de bestĂ€tigt, sei bei dem Vorfall aber zum GlĂŒck niemand verletzt worden. Zudem gebe es erste Hinweise zu möglichen TatverdĂ€chtigen.

Am Montagmittag (20. September) teilte die „Junge Union Köln“, die Jugendorganisation der CDU Köln, ein Foto des attackierten Wahlkampfwagens in der Kölner City. Auf dem Wagen sind die vier Kölner CDU-Kandidaten fĂŒr den Deutschen Bundestag zu sehen, am unteren Teil sind eindeutige Brandmale zu erkennen.

Wie ein Sprecher der Polizei Köln erklĂ€rt, ereignete sich die Tat am Samstag (18. September) um 22.40 Uhr am Abend. Die Feuerwehr Köln habe die Polizei ĂŒber den Vorfall informiert. „Eine politisch motivierte Tat ist derzeit naheliegend“, erklĂ€rt der Sprecher weiter. Man gehe dem Verdacht auf vorsĂ€tzliche Brandstiftung nach, Verletzte gab es bei dem Brandanschlag keine.

Zeugen haben drei dunkel gekleidete und vermummte Personen flĂŒchten sehen. Diese suche die Polizei Köln derzeit als TatverdĂ€chtige, der Staatsschutz ermittle.

Quelle: Express




Quelle: Chronik.blackblogs.org