Juli 31, 2021
Von Chronik
313 ansichten


Leipzig, 11. Juli 2021

Unbekannte TĂ€ter verĂŒbten in der Nacht zu Sonntag einen Brandanschlag auf ein GelĂ€nde der Deutsche Post AG in Leipzig. Gegen 1:20 Uhr brannten auf dem eingezĂ€unten GelĂ€nde in der Lilienstraße im Stadtteil Neustadt-Neuschönefeld mehrere auf dem Innenhof abgestellte Transporter. Mindestens drei Fahrzeuge wurden dabei beschĂ€digt, zwei davon brannten völlig aus. Die Feuerwehr konnte die Flammen zum GlĂŒck löschen, bevor sie auf die GebĂ€ude ĂŒbergreifen konnten. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Ob der Anschlag im Zusammenhang mit einer vorausgegangen Demonstration gegen den Ausbau der Zufahrt zum Leipziger Frachtflughafen und einem dortigen Polizeieinsatz steht, ist unklar. Hier hat die Post eines der deutschlandweit grĂ¶ĂŸten Verteilerzentren fĂŒr Luftfracht.

Quelle: NonstopNews

Nach dem Brandanschlag auf mehrere Postfahrzeuge in Leipzig ermittelt das Landeskriminalamt. Eine politische Motivation könne nicht ausgeschlossen werden, hieß es am Montag. Es werde wegen des Anfangsverdachts auf Brandstiftung ermittelt.

Wie die Polizei am Wochenende mitteilte, ereignete sich der Anschlag in der Nacht zum Sonntag gegen 1:30 Uhr auf dem PostgelĂ€nde in der Lilienstraße im Stadtteil Neustadt-Neuschönefeld. Insgesamt standen zwei Fahrzeuge in Brand. Ein drittes wurde durch die ausstrahlende Hitze beschĂ€digt. Der Sachschaden ist derzeit noch nicht bekannt.

Polizisten retten fĂŒnf Fahrzeuge

Eintreffende Polizeibeamte sorgten dafĂŒr, dass nicht noch mehr Postautos abbrannten. Sie schlugen bei fĂŒnf Autos die Seitenscheibe ein, lösten die Bremse und schoben sie dann in Sicherheit.

Offiziell kein Zusammenhang zur DHL-Blockade nachweisbar

Ob es einen Zusammenhang mit der Blockade der DHL-Zufahrt am Leipziger Flughafen gibt, kann die Polizei gegenwĂ€rtig nicht offiziell bestĂ€tigen. Einen Hinweis, wie beispielsweise ein Bekennerschreiben, habe es nicht gegeben, hieß es. Gegen 3:02 Uhr brannte außerdem ein Wagen einer Wohnungsbaugesellschaft in einem anderen Stadtteil aus, ein weiteres Auto wurde leicht beschĂ€digt.

Quelle: MDR




Quelle: Chronik.blackblogs.org