August 7, 2021
Von SchwarzerPfeil
349 ansichten


Download als eBook oder PDF:

Via Act for Freedom Now

Am Sonntag, den 18. Juli, gegen 18.30 Uhr, brach im Hotspot von Pozzallo auf Sizilien (Provinz Ragusa) ein Feuer aus, nachdem einige Migrant_innen ihre Matratzen in Brand gesetzt hatten. Der Hotspot der EuropĂ€ischen Union beherbergte etwa einhundert Migrant_innen, darunter zwanzig MinderjĂ€hrige, die vor kurzem mit behelfsmĂ€ĂŸigen Booten in Italien angekommen waren. Sie wurden fĂŒr die Dauer ihrer Covid-QuarantĂ€ne in diesem GebĂ€ude eingesperrt und sollten dann in andere Arrestzentren auf Sizilien weitergeleitet werden.

Das HauptgebĂ€ude wurde durch das Feuer außer Betrieb gesetzt und die PrĂ€fektur „rehabilitierte“ sofort das alte GebĂ€ude fĂŒr die Frauen und verlegte außerdem etwa zwanzig Migrant_innen nach CifalĂŹ, wodurch sich die Gesamtzahl auf 78 erhöhte. Dank des Feuers konnten 36 Migrant_innen aus dem Hotspot Pozzallo entkommen, wovon 7 allerdings wieder geschnappt wurden.

Folge uns!
Artikel und Übersetzungen von der Gruppe SchwarzerPfeil

Übersetzungen bedeuten nicht automatisch Zustimmung mit dem Inhalt.

Folge uns auf Mastodon: @schwarzerpfeil@antinetzwerk.de

SchwarzerPfeil
Folge uns!
Download als eBook oder PDF:



Quelle: Schwarzerpfeil.de