November 27, 2020
Von Indymedia
221 ansichten


Regionen: 

In der Nacht vom 26.11. wurde in Bieben-Grebenau ein Brandsatz an einem FirmengelĂ€nde deponiert. Die Firma selbst stellt Harvester und Forstmaschinen zur Rodung des Dannenröder Waldes zur VerfĂŒgung.

Vergangene Nacht habe ich beim Betrieb “Frey Forst GmbH” in Bieben Feuer gelegt. Frey Forst stellt Harvester fĂŒr die Zerstörung des Dannenröder Waldes zur VerfĂŒgung. Ich habe nicht das GefĂŒhl, dass es notwendig ist, erneut zu erklĂ€ren, was fĂŒr eine Katastrophe der Bau der A49 ist. Das wurde durch Andere bereits oft genug getan. Die Drohungen, die ausgesprochen wurden, sind keine leeren. Ich kenne eure Adressen, weiß wer an dieser RĂ€umung und Rodung beteiligt ist. Genau so wie Andere. Erst wenn die letzte Firma identifiziert ist, das letzte BetriebsgelĂ€nde besucht wurde, der letzte Brandsatz gezĂŒndet wurde, werdet ihr merken, dass es ein Fehler war die A49 durch den Danni zu legen.
Trotz meiner Wut betone ich, dass ich den Ort vorher kannte und die Distanz zu umliegenden HĂ€usern ungefĂ€hrlich fĂŒr diese war. Ich schicke meine SolidaritĂ€t an die Menschen, die aktuell im Wald kĂ€mpfen und hoffe, dass ihr auch weiterhin gegen die A49 kĂ€mpft mit euren Aktionsformen.

Ein solidarischer KĂ€mpfer

webadresse: 

Lizenz des Artikels und aller eingebetteten Medien: 




Quelle: De.indymedia.org