Mai 8, 2021
Von Indymedia
215 ansichten


RevolutionĂ€re 1. Mai-Demo in Berlin Neukölln. 20.000 Menschen am Hermannplatz. Verschiedenste Gruppen tragen ihren Protest und Widerstand, die Forderungen nach einer anderen Welt auf die Strasse. Den Herrschenden mehr als ein Dorn im Auge. Die Polizei ist von Anfang an bereit zur Eskalation. Das deutet sich bereits an, lange bevor sich die Demonstration am Hermannplatz in Bewegung setzt. Ein Fotografenkollege hört in der NĂ€he des Aufstellungsortes zufĂ€llig ein GesprĂ€ch unter zwei PolizeifĂŒhrern mit, die die Lage am checken sind: „Wie weit wollen wir sie laufen lassen?“ Antwort: „200 Meter.“ Eine knappe Stunde spĂ€ter vor den Neukölln Arkaden, in KĂŒrze wird der „Schwarze Block“ die Flughafenstraße passieren, wartet bereits ein massives Polizeiaufgebot. Kurz danach geht es los, die Polizei greift die Demonstration ohne Vorwarnung und Anlass ausgerechnet an einer Baustelle an und spaltet die Demo. Die Übergriffe beginnen und der heftigste Krawall seit Jahren nimmt seinen Lauf. SpĂ€ter wird der Einsatz der Polizei mit allerlei Falschmeldungen ĂŒber angeblich mangelnden Infektionsschutz der Demoteilnehmer*innen begrĂŒndet.




Quelle: De.indymedia.org