September 13, 2021
Von Indymedia
174 ansichten


Freiheit entsteht als
. Ă€hm, Freiheit? Welche Freiheit? Seit dem Beginn der Pandemie trĂ€umen wir von Freiheit, haben gemerkt was wir alles vermissen, den Tag herbeigesehnt, an dem wir alle unsere Lieben wiedersehen, an dem das Leben normal weitergeht und wir all das machen können, was unser Leben so lebenswert macht


Jetzt scheint die Pandemie wieder im Griff zu sein und Freiheit kehrt zurĂŒck. Aber wir sehen wie sich öffentliche GrĂŒnflĂ€chen in BiergĂ€rten verwandeln, nur noch Eisdielen und KlamottenlĂ€den, nur noch RĂ€ume, die einem Zweck dienen: Dem betĂ€uben und konsumieren.

Die RĂŒckkehr findet in eine Welt statt, in der dein Geldbeutel dir sagt, was du darfst und was du wert bist. In der wir gespalten sind in diejenigen, die HĂ€user, GeschĂ€fte und Fabriken besitzen und uns, die nichts zu verkaufen haben als unsere eigene Lebenszeit und Arbeitskraft. Und dort wo konsumiert wird, wo die Menschen satt, chic und sich einig sind, wird nun nicht mehr groß nach Freiheiten gefragt. Weil Konsum ist doch Freiheit, oder? Oder ist Freiheit nicht viel mehr?

Wie etwa eine grĂŒne Wiese auf der du dich aufhalten darfst ohne was zu bestellen? Auf der sich Familien und Freunde treffen können, um Spiele zu spielen, Sport zu treiben, Musik zu machen, ein Picknick zu genießen, sich auszudenken, was wir morgen machen wollen, in denen politische Bildung und Interesse entsteht. In denen sich Menschen darĂŒber austauschen können, wie sehr sich unsere allgegenwĂ€rtigen Unfreiheiten im Job auswirkt. Den Stress und diese winzige Wahlentscheidung, die wir alle 4 Jahre haben, infrage stellen.

Freiheit ist Heute eine platte, liberale LĂŒge. Ein gebrochenes Versprechen.

Freiheit entsteht durch die Lebendigkeit, dem Zusammenkommen verschiedener Menschen und ihren individuellen BedĂŒrfnissen, in den Gedanken, Ideen wie wir leben wollen und Kultur, die wir erhalten und immer wieder neu definieren.  Nicht durch die bloße Entscheidung ĂŒber Konsummöglichkeiten, die uns vorgesetzt werden. Freiheit entsteht wenn wirtschaftliche Entscheidungen in die HĂ€nde derer liegen, die direkt betroffen sind.

Freiheit entsteht, wenn wir sie uns nehmen. Durch dich, durch mich, durch die Bewegung, durch deine Hoffnungen, deine WĂŒnsche und dem Versuch sie zu verwirklichen, durch die Gedanken, die du heute noch gar nicht denkst, durch die Aneignung des gesellschaftlichen Reichtums! 

DafĂŒr wollen wir die Grundsteine legen. Als kĂ€mpfende Bewegung. Gegen die Trostlosigkeit und fĂŒr das gute Leben.

Sei dabei und werde aktiv!

Telegram: t.me/bewegungsmelder




Quelle: De.indymedia.org