August 14, 2021
Von FAU Hamburg
271 ansichten


Knapp 30 Rider und solidarische Einzelpersonen beteiligten sich heute an der Fahrrad-Demo: Riders United Hamburg! Gemeinsam mit einzelnen Ridern sowie der lokalen IWW haben wir diese auf die Beine gestellt.
Ziel war es einerseits sich mit den kÀmpfenden Ridern bei Gorillas in Berlin zu solidarisieren und andererseits auch den Arbeitskampf nach Hamburg zu tragen.
Das Ganze war Teil eines bundesweiten Aktionstages der Aktion gegen Arbeitsunrecht.

An drei Lagern von Gorillas – Schanze, Hohe Luft, Whood – wurde Halt gemacht, Reden gehalten und Flyer verteilt. Zwei Lager wurden vorĂŒbergehend dicht gemacht. Rider wurden scheinbar nicht rausgelassen.

Mit guter Musik und netten Leuten waren wir unterwegs. Und ein bisschen gestört haben wir auch. 😉

Die taz berichtete im Vorfeld und ansonsten gibt’s weitere Einzelheiten auch unter globalmayday.net.

Wie weiter?
Offenes Treffen fĂŒr alle Rider in Hamburg:
18. August – 17 Uhr – Schwarze Katze (Fettstraße 23/ EimsbĂŒttel)




Quelle: Hamburg.fau.org